Aus Verzweiflung Haus angezündet

Feuerdrama in NÖ

© FF Hainburg

Aus Verzweiflung Haus angezündet

Nach dem Feuerdrama in Hundsheim (Bez. Bruck an der Leitha) vor vier Tagen, bei dem ein 27-jähriger Mann sein Haus angezündet haben soll, wurde laut ORF jetzt ein Haftbefehl gegen den Hausbesitzer ausgestellt.

Hausbesitzer verletzt sich selbst
Der Hausbesitzer war verschuldet und legte an 15 Stellen mit Benzin Feuer. Dabei verletzte er sich auch selbst. Er zog sich schwere Verbrennungen am Rücken, den Armen und den Beinen zu. Er musste ins AKH Wien gebracht werden.

Durch seine Verzweiflungstat verursachte er einen Schaden von rund 150.000 Euro. Die Staatsanwaltschaft Korneuburg ermittelt gegen den Verdächtigen wegen Brandstiftung

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen