Autolenker stellte sich nach Fahrerflucht

Unfall mit zwei Verletzten

Autolenker stellte sich nach Fahrerflucht

Nach einer Kollision zweier Pkw mit zwei Verletzten am Freitagabend in St. Aegidi im oberösterreichischen Bezirk Schärding hat sich der 22-jährige Unfallverursacher zunächst aus dem Staub gemacht. Der Oberösterreicher ließ seinen beschädigten Wagen abtransportieren, der Pkw wurde in einer versperrten Autowerkstätte gefunden. Der Lenker stellte sich später selbst der Polizei.

Frontalzusammenstoß

Der Unfall ereignete sich nach Angaben der Polizei um 21.15 Uhr. Eine 21-jährige Einheimische fuhr auf der Keßla-Landesstraße in Richtung Neukirchen. Am Beifahrersitz saß eine 22-jährige Frau aus Schärding. In einer Rechtskurve kam ihnen auf ihrer Fahrspur der Wagen des 22-Jährigen entgegen. Bei dem Zusammenstoß wurden die beiden Oberösterreicherinnen verletzt. Sie wurden mit der Rettung in das Klinikum Passau gebracht.

Unfallverursacher unverletzt

Die 21-jährige Autolenkerin hatte den Unfallverursacher gekannt, die beiden stammen aus dem selben Ort. Nach dem jungen Mann wurde gefahndet. Schließlich stellte er sich selbst den Beamten, wie eine Polizei-Sprecherin am Samstag auf Anfrage der APA erklärte. "Er ist unverletzt geblieben." Ein nachträglicher Alko-Test war negativ.

Das könnte Sie auch interessieren:

Ab 1. Juli: Das wird alles neu für Führerschein-Neulinge

Lastwagen rast in Taxi - und fährt weiter

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen