Autoradio führt zu Verkehrsunfall

Lenker abgelenkt

Autoradio führt zu Verkehrsunfall

Ein 28-jähriger Pkw-Lenker aus dem Bezirk Kirchdorf an der Krems hat am Dienstagvormittag in Kremsmünster im selben Bezirk einen Unfall ausgelöst, weil er am Autoradio hantiert und dadurch abgelenkt war. Das berichtete die Landespolizeidirektion Oberösterreich in einer Presseaussendung.

Unaufmerksamkeit
Der junge Mann, der keinen Führerschein besitzt, geriet in dem kurzen Augenblick der Unaufmerksamkeit in einer Rechtskurve auf die Gegenfahrbahn. Dort streifte er das entgegenkommende Auto eines 63-Jährigen. Dabei wurden jeweils die linken Vorderräder der beiden Fahrzeuge abgerissen. Die Pkw schlitterten eine Böschung hinunter. Jenes des 63-Jährigen überschlug sich sogar. Er, sein mitfahrender 66-jähriger Bruder und der 28-Jährige wurden verletzt in das Landeskrankenhaus Kirchdorf eingeliefert.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten