Sonderthema:

Unfassbarer Fall in Wien

Unfassbarer Fall in Wien

Unfassbarer Fall in Wien

Unfassbarer Fall in Wien

Baby als Drogenkurier: Das sind die irren Hintergründe

Eineinhalb Kilogramm Kokain und Heroin hat ein junges Ehepaar am Donnerstag unter seinem vier Wochen alten Baby im Kinderwagen nach Wien transportiert. Der 24-Jährige und seine drei Jahre jüngere Frau wurden nach einem anonymen Hinweis am Bahnhof Meidling von Ermittlern erwartet und festgenommen, teilte die Polizei mit. Die sichergestellten Drogen haben einen Straßenverkaufswert von 150.000 Euro.

Albino aus Nigeria, Frau aus Ungarn
Beamte des Landeskriminalamts Wien hatten erfahren, dass ein Mann Mitte der Woche mit einer größeren Drogenlieferung auf einem Wiener Bahnhof ankommen sollte, erläuterte Polizeisprecher Thomas Keiblinger. Bei dem Kurier sollte es sich um einen schwarzafrikanischen Albino handeln. Die Kriminalisten obervierten daraufhin mehrere Bahnhöfe und hielten nach dem auffällig aussehenden Verdächtigen Ausschau.

Beide in Haft
Der Nigerianer und seine ungarische Frau wurden schließlich am Bahnhof Wien-Meidling festgenommen. Die Beamten führten die beiden in Handschellen ab und übernahmen den Kinderwagen mit dem kleinen Buben des Paars. Die Drogenkuriere sind bereits in Haft, der Säugling wurde mit seiner Mutter in der Justizanstalt Josefstadt untergebracht.

Bei den in Kügelchen abgepackten Drogen handelte es sich großteils um Kokain und etwas Heroin. "Der 24-Jährige gibt nur das zu, was wir ihm nachweisen können", sagte Keiblinger. Mit einem Verkauf der Drogen will er nichts zu tun haben. Nach seinen Angaben hätte er das Suchtgift einem weiteren Mann übergeben sollen. Woher das Paar angereist waren, war unklar.

 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen