Sonderthema:
Bade-Sommer fällt heuer ins Wasser

Starkregen & Gewitter

Bade-Sommer fällt heuer ins Wasser

Seiten: 12

1.453.852 Badegäste seit Saisonstart im Mai: Das ist die ernüchternde Zwischenbilanz der Wiener Bäder. Verglichen mit dem Vorjahr ist das ein Minus von 28 (!) Prozent. Dementsprechend herrscht gedrückte Stimmung. „Rekord wird das diesen Sommer keiner mehr“, meint Martin Kotinsky von den Wiener Bädern (MA 44). Schuld ist das unbeständige Wetter. „Wenn es bewölkt ist, kommt kaum wer ins Bad.“

Video: Das denken die Österreicher über diesen Sommer:

Video zum Thema Besucher-Einbußen bei den Freibädern

Es tut uns leid. Dieses Video ist nicht mehr verfügbar.

Mit Ende der vergangenen Woche zählten die städtischen Freibäder einen Besucher-Rückgang von 577.336 Badegästen gegenüber 2013. „Bis Ende der aktuellen Woche rechnen wir im Vergleich zum Vorjahr sogar mit einem Minus von rund 850.000 Besuchern“, sagt Kotinsky.

Hoffen
Es besteht noch Hoffnung. „Wenn wir wettermäßig einen Top-August haben, könnten wir noch etwas aufholen.“ Wenn im zweiten Ferien-Monat eine Million Wasserratten kommen, ist der Sommer noch gerettet.

unw1.jpg
Klicken Sie auf die Karte für die aktuellen Warnungen in Ihrer Region

Nächste Seite: oe24 berichtete LIVE von den Starkregen- und Gewitterfronten über Österreich.

Seiten: 12
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen