Sonderthema:
Bäuerinnen doch nicht in Haft

Blauzungenkrankheit

© Walter Mayr

Bäuerinnen doch nicht in Haft

Die Vollstreckung der bereits abgeschlossenen Verwaltungsstrafverfahren für zwei Bad Vigauner Bäuerinnen, die ihre Rinder nicht gegen die Blauzungenkrankheit impften, sei nicht zielführend, stellten LH Gabi Burgstaller (S) und der Halleiner Bezirkshauptmann Klaus Aigner am Donnerstag fest. "Haftstrafen wären in diesen Fällen eine völlig überzogene Maßnahme", betonte Burgstaller.

Zum Zeitpunkt der "Impfverweigerung" und des daran anknüpfenden Verwaltungsstrafverfahrens sei eine Impfung vorgeschrieben gewesen, erläuterte Aigner das bisherige Vorgehen der Behörde. Ein Stopp für ein Strafverfahren wäre wahrscheinlich.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen