Bange Stunden in St. Lorenzen

Unwetter

© APA/ Leodolter

Bange Stunden in St. Lorenzen

Im vor einer Woche schwer verwüsteten St. Lorenzen bei Trieben in der Obersteiermark befanden sich am Sonntag Bevölkerung und Einsatzkräfte in Alarmbereitschaft: Für die zweite Tageshälfte waren Gewitterzellen in der Obersteiermark prognostiziert, die sich allmählich in den Süden und Südosten verlagern sollten. Die schon für Samstag angekündigten Gewitter mit Niederschlägen waren am Krisengebiet vorbeigezogen.

Mehr Infos: Unwetter-Schäden in ganz Österreich

"Mit Glück kommen wir durch", lautete die Einschätzung von ZAMG-Meteorologen Hannes Rieder Sonntagmittag. Die Zugrichtung der lokalen Gewitterzellen sei aber schwer genau vorherzusagen. Vor Ort wurden die Aufräumungsarbeiten zwar fortgesetzt, "wir sind aber vorbereitet", so der Sprecher der Einsatzleitung, Michael Feiertag. Die Kräfte könnten binnen kürzester Zeit abgezogen werden. Die Evakuierung von rund 250 Personen in St. Lorenzen, im Schwarzenbachtal und in Gaishorn bleibe aufrecht.

Toter bei Unwetter-Drama auf Zeltfest

Übertaucht man den Sonntagnachmittag, scheint die akute Gefahr in und um St. Lorenzen gebannt zu sein: Laut Rieder seien zwar auch am Montag Regenschauer zu erwarten, durch die Abkühlung verlören die Gewitter aber an Intensität. Am Dienstag rechnet man mit Stabilisierung, die dann erwartete ruhige Wettersituation sollte jedenfalls bis Freitag dauern.

Diashow Aufräumarbeiten in St. Lorenzen
Aufräumarbeiten in St. Lorenzen

Aufräumarbeiten in St. Lorenzen

Aufräumarbeiten in St. Lorenzen

Aufräumarbeiten in St. Lorenzen

Aufräumarbeiten in St. Lorenzen

Aufräumarbeiten in St. Lorenzen

Aufräumarbeiten in St. Lorenzen

Aufräumarbeiten in St. Lorenzen

Aufräumarbeiten in St. Lorenzen

Aufräumarbeiten in St. Lorenzen

Aufräumarbeiten in St. Lorenzen

Aufräumarbeiten in St. Lorenzen

Aufräumarbeiten in St. Lorenzen

Aufräumarbeiten in St. Lorenzen

Aufräumarbeiten in St. Lorenzen

Aufräumarbeiten in St. Lorenzen

Aufräumarbeiten in St. Lorenzen

Aufräumarbeiten in St. Lorenzen

Aufräumarbeiten in St. Lorenzen

Aufräumarbeiten in St. Lorenzen

Aufräumarbeiten in St. Lorenzen

Aufräumarbeiten in St. Lorenzen

Aufräumarbeiten in St. Lorenzen

Aufräumarbeiten in St. Lorenzen

Aufräumarbeiten in St. Lorenzen

Aufräumarbeiten in St. Lorenzen

Aufräumarbeiten in St. Lorenzen

Aufräumarbeiten in St. Lorenzen

1 / 14
  Diashow

Diesen Artikel teilen:

Postings (0)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Anzeigen

Werbung

Top Gelesen 1 / 5
Frau mitten in Wien mit Eisenstange erschlagen
Asylwerber verhaftet Frau mitten in Wien mit Eisenstange erschlagen
Der Täter konnte in der Nähe des Tatorts festgenommen werden. 1
Abschiebung des Eisenstangen-Killers nicht möglich
Kein Rückübernahmeabkommen Abschiebung des Eisenstangen-Killers nicht möglich
Das afrikanische Land stellt "faktisch auch keine Heimreisezertifikate aus". 2
All-Felix teilt gegen Armin Wolf aus
Klein-Krieg auf Twitter All-Felix teilt gegen Armin Wolf aus
Felix Baumgartner teilt auf Facebook ordentlich gegen den ORF aus. 3
Die schockierenden Details der Horror-Tat in Wien
Frau auf offener Straße erschlagen Die schockierenden Details der Horror-Tat in Wien
Eine 54-jährige Frau wurde in Wien-Ottakring mit einer Eisenstange erschlagen. Ein Asylwerber wurde festgenommen. 4
Video zeigt den Eisenstangenkiller von Ottakring
Horror-Mord Video zeigt den Eisenstangenkiller von Ottakring
Ein Video zeigt den Eisenstangenkiller wenige Monate vor seiner Horror-Tat am Ort des Verbrechens. 5
Die neuesten Videos 1 / 10
Eisenstangen-Mörder gefilmt
Nähe Brunnenmarkt Eisenstangen-Mörder gefilmt
Der mutmaßliche Mörder, der mit einer Eisenstange eine 54 jährige Frau in Wien-Ottakring erschlagen haben soll, ist den Behörden schon länger bekannt.
Nordkorea: Erster Parteikongress seit 1980
Spannung Nordkorea: Erster Parteikongress seit 1980
Was auf der Tagesordnung des Delegiertentreffens stehen wird, ist noch unklar.
News TV: Mord in Wien & Trump siegt erneut
News TV News TV: Mord in Wien & Trump siegt erneut
Themen: Mord in Wien: Frau mit Eisenstange erschlagen; Trump siegt, Cruz wirft Handtuch; Nordkorea: erster Parteikongress seit 1980
DARUM niemals direkt in die Sonne sehen
Gefährlich DARUM niemals direkt in die Sonne sehen
So gefährlich ist es direkt in die Sonne zu sehen.
Neuer Tiefenrekord ohne Sauerstoffgerät
122 Meter Tief Neuer Tiefenrekord ohne Sauerstoffgerät
Der Freitaucher William Trubridge ist schon lange für Rekorde bekannt. Jetzt tauchte der Brite auf den Bahamas unglaubliche 122 Meter in die Tiefe. Und zwar ohne Sauerstoffgerät.
Schmuggler-Flugzeug abgeschossen
Peru Schmuggler-Flugzeug abgeschossen
Heftige Szenen bei einem Anti-Drogen-Einsatz in Peru.
Praterstern: so soll er sicherer gemacht werden
Verbrechensbekämpfung Praterstern: so soll er sicherer gemacht werden
Hotspot Praterstern: so soll er entschärft werden.
Frau in Ottakring erschlagen: Asylwerber verhaftet
Wien Frau in Ottakring erschlagen: Asylwerber verhaftet
Eine 54-jährige Frau ist in der Nacht auf Mittwoch in Wien-Ottakring mit einer Eisenstange erschlagen worden.
Faymann: "Rechnen Sie weiter mit mir"
SPÖ Richtungsstreit Faymann: "Rechnen Sie weiter mit mir"
Bundeskanzler Werner Faymann gibt sich in der Diskussion um die Führung in der SPÖ weiter nicht geschlagen.

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.