Bankomat-Bande scheitert in Krems

Im Merkur-Markt

 

Bankomat-Bande scheitert in Krems

Der im vergangenen Jahr in die Schlagzeilen geratene Merkur-Markt in Krems ist in der Nacht auf Mittwoch der Schauplatz eines versuchten Bankomat-Diebstahls gewesen. Der Alarm sei ausgelöst worden, die Täter seien ohne Beute geflüchtet, teilte Oberst Ernst Schuch vom Landeskriminalamt auf Anfrage mit.

Zu dem Versuch war es am Mittwoch gegen 0.30 Uhr gekommen. Schuch zufolge wollten die Täter den Bankomat aufschneiden. Das Landeskriminalamt hat die Ermittlungen aufgenommen.

In dem Merkur-Markt in Krems war Anfang August 2009 der damals 14-jährige Florian P. als Einbrecher von der Polizei erschossen worden. Sein Komplize (16) erlitt Oberschenkeldurchschüsse

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen