Bankomat in Wien gesprengt Bankomat in Wien gesprengt

Abhebung brutal

© APA

© APA

Bankomat in Wien gesprengt

Die Serie reißt nicht ab: Schon wieder hat eine Bande einen Bankomaten in Wien erfolgreich in die Luft gejagt. Es war der vierte spektakuläre Coup dieser Art seit dem vergangenen April und erneut gelang den Tätern die Flucht.

Die Spar-Filiale am Biberhaufenweg 147 in der Donaustadt, Montagfrüh gegen 4.20 Uhr: Ein Anrainer wird aus dem Schlaf gerissen, weil ein gewaltiger Knall zu hören ist.

Als er aus seinem Fenster schaut, sieht er noch die Bankomat-Knacker. Wie viele es sind, kann er nicht genau erkennen. Aber das Fluchtfahrzeug beschreibt er später der Polizei. Es ist ein schwarzer BMW älteren Baujahrs, vermutlich um 1990.

Mit vollem Karacho flüchten die Gangster entgegen der Einbahn. Sie hinterlassen einen Trümmerhaufen an der Außenfassade des Spargeschäftes. Der Bankomat wurde durch die Sprengung regelrecht zerfetzt. Trümmer verteilen sich im Umfeld.

Keiner der Coups
von Polizei geklärt
Die Vorgehensweise der Bande ist identisch wie bei den ersten drei Sprengungen dieses Jahres in der Donaustadt, in Floridsdorf und in der Brigittenau. Die Taten wurden jeweils in den frühen Morgenstunden verübt, die Geldautomaten mit Gas gefüllt. Nach den Explosionen verschwanden die Automatenknacker binnen weniger Augenblicke. In drei von vier Fällen machten sie reichlich Beute. Keiner der Coups konnte bislang von der Polizei geklärt werden. „Es muss sich um Vollprofis handeln“, sagt ein Ermittler.


Schon vier Bankomaten in Luft gejagt
Die Bankomat-Sprengung in der Donaustadt war schon der vierte Coup seit April in der Bundeshauptstadt.

Am 27. April begann die Serie im selben Wiener Bezirk. Der Geldautomat einer Bankfiliale in der Anton-Sattler-Gasse flog in die Luft.

Am 14. Mai misslingt der nächste Anschlag in der Prager Straße in Floridsdorf. Die geringe Beute war durch ein integriertes Färbesystem unbrauchbar gemacht worden.

Einen Tag später erfolgte der nächste erfolgreiche Coup in der Brigittenau.

 

Diesen Artikel teilen:

Postings (0)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Anzeigen

Werbung

Top Gelesen 1 / 5
Araberinnen beißen und treten Polizisten in Zell am See
Wegen Ausweis-Kontrolle Araberinnen beißen und treten Polizisten in Zell am See
Ärger mit zwei arabischen Frauen in Bank - Polizisten angegriffen. 1
Ex-Freund zerschnitt Opfer (28) ganzen Körper
Angriff mit Stanley-Messer Ex-Freund zerschnitt Opfer (28) ganzen Körper
Auf eine besonders abscheuliche Weise rächte sich ein Nordafrikaner an seiner Ex-Freundin. 2
Türken beschimpfen Österreich in Video
Propaganda-Video Türken beschimpfen Österreich in Video
"Sieben Gründe, warum Sie nicht in das skandalöse Land Österreich kommen sollten." 3
Sex-Mob attackiert Frau mit Kindern
Von Gruppe von Männern Sex-Mob attackiert Frau mit Kindern
Zwei Unbekannte verfolgten die Opfer von der Straßenbahn bis zu einem Parkplatz. 4
In Babyklappe abgelegt: Säugling verstorben
Drama in Kärnten In Babyklappe abgelegt: Säugling verstorben
Vorfall schon im Juli - Obduktionsergebnis noch ausständig. 5
Die neuesten Videos 1 / 10
FPÖ verhöhnt VdBs Komitee
Kickl eckt an FPÖ verhöhnt VdBs Komitee
Das Personenkomitee bestünde aus Mitgliedern der Schickeria.
Erst nach einem Monat gerettet
Neuseeland Erst nach einem Monat gerettet
Eine junge Frau verliert auf ihren Wanderung ihren Freund und harrt einen Monat in einer Berghütte aus, bevor sie von der Bergrettung befreit wird.
Drohne zeigt Zerstörung
Italien Erdbeben Drohne zeigt Zerstörung
Eine Drohne der Feuerwehr ist über das Bergdorf geflogen und hat deprimierende Bilder aufgenommen.
Mächtiger Vulkanausbruch
Guatemala Mächtiger Vulkanausbruch
Der Vulkan Santa Maria ist kürzlich ausgebrochen. Dabei konnte beobachtet werden, wie eine rund 4000 Meter hohe Aschewolke in den Himmel stieg.
Was steckt hinter der Pinkelattacke?
Direkt an der Kirche Was steckt hinter der Pinkelattacke?
Auf diesem Bild sieht man, was man sehen will.
News Flash: Nachbeben in Italien, Türkei Anschlag
News Flash News Flash: Nachbeben in Italien, Türkei Anschlag
Themen: Nachbeben in Italien, Anschlag in der Türkei, Neue „rechte Partei“?, Gabalier reicht SPÖ-Hetze, Marihuana Straffreiheit
Erdbebenübung in Tokio
Japan Erdbebenübung in Tokio
Mehrere Tausend Menschen nahmen bei der Übung teil. Diese sollte eine Simulation eines 7,2 starken Erdbebens darstellen.
FPÖ gegen Cannabis
Aufregung FPÖ gegen Cannabis
Die Blauen sind gegen eine Legalisierung - sehr zum Unwillen vieler Wähler.
Norbert Hofer ging in die Luft
FPÖ Norbert Hofer ging in die Luft
Der begeisterte Flieger ging erstmals via Ballon in die Luft.

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.