Bankomatenbande scheitert im Burgenland

Misslungen

© APA/SID NÖ

Bankomatenbande scheitert im Burgenland

Die Serie der Bankomatendiebstähle in Ostösterreich scheint weiter anzuhalten. In der Nacht auf Freitag scheiterte allerdings der Diebstahlversuch Bande in Pama in Bezirk Neudsiedl am See. Die Bande konnte in die Slowakei flüchten.

Misslungen
Die laut Polizei auf Bankomatendiebstähle spezialisierte Bande hatte versuchte, mit einer Stahlkette den Automaten aus dem Bankfoyer zu reißen. Die Aktion misslang. Die Krimminellen legten Feuer, um die Spuren zu verwischen. Der Brand, bei dem ein Brandbeschleuniger ungewollt entzündet hatte, konnte von Zeugen gelöscht werden. Das Bankgebäude wurde stark beschädigt. Der entstandene Sachstaden steht  zur Zeit aber noch nicht fest.

Der Diebstahlsversuch dürfte nach Angaben der Sicherheitsdirektion auf das Konto jener Bande gehen, die bereits am 3. September in Neusiedl am See einen Bankomat aus einer Supermarktfiliale auf den dazugehörigen Parkplatz schleifte und anschließend mit der Geldkassette das Weite suchte. Auch eine Bankomaten-Einbruchsserie in Niederösterreich dürfte mit der Tat in Zusammenhang stehen.
 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 7

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen