Bankräuber hatte zu wenig Geduld

Überfall in Wien

© APA

Bankräuber hatte zu wenig Geduld

Wegen seiner Ungeduld hat heute, Mittwoch, Nachmittag ein Bankräuber in Wien-Rudolfsheim-Fünfhaus ohne Beute wieder abziehen müssen. Der Mann hatte das Geldinstitut in der Hütteldorfer Straße 85 gegen 15.00 Uhr betreten und die Kassiererin mit einer schwarzen Pistole bedroht. Das Öffnen des Kassentresors dauerte ihm offensichtlich zu lange und er machte sich unverrichteter Dinge aus dem Staub.

   Mit den Worten "Pistole, Überfall!" machte der 20- bis 25-Jährige alles klar und warf der Kassiererin ein Plastiksackerl zu. Doch anschließend gingen dem mit dunkler Kapuzenjacke und Sturmhaube maskierten Mann die Nerven durch und er ergriff die Flucht. Für seine Ergreifung wurden 2.000 Euro ausgelobt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen