Baustellen-Alarm in der Murstadt

40 Baustellen

© BFW Graz

Baustellen-Alarm in der Murstadt

Graz. Seit gestern ist es so weit: Nichts geht mehr in der St.-Peter-Hauptstraße. Der „Pendler-Highway“ im Grazer Südosten ist wegen Bauarbeiten komplett gesperrt. Bis Mitte September, wenn die Schule wieder anfängt, wird sich daran auch nichts ändern. Pendler und Anrainer haben ab sofort nur mehr eine Möglichkeit: weiträumig ausweichen.

Die Baustelle in St. Peter ist nur eins von geschätzten 40 Straßenbauprojekten, die derzeit den Autofahrern in Graz die Zornesröte ins Gesicht treiben. Ob Riesenbaustellen beim Hauptbahnhof bzw. in der Annenstraße, Schienensanierung in der Moserhofgasse oder Neugestaltung der Reitschulgasse – Pkw-Lenker und auch Öffi-Benutzer müssen Umwege und längere Fahrzeiten in Kauf nehmen.

Rücker nimmt’s leicht
Kein Problem mit dem Baustellenchaos hat die zuständige Verkehrsreferentin, Vizebürgermeisterin Lisa Rücker (Grüne). Ganz im Gegenteil: „Schön, was sich tut in der Stadt“, sieht Rücker das Positive. „Es staut sich manchmal, aber wir werden im Herbst Fortschritte sehen. Die Reitschulgasse wird bis Herbst fertig, auch die Sparbersbachgasse“, gibt die Vizebürgermeisterin zu bedenken. „Wir verstopfen die Stadt ja nicht mutwillig, sondern um es besser zu machen. Und die Leute müssen flexibler werden – es gibt einen öffentlichen Verkehr, wo wir laufend das Angebot verbessern.“

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen