Baustellen: Autofahrer sind wütend

Stauchaos

© Fally

Baustellen: Autofahrer sind wütend

Ein Radweg stoppt derzeit Hunderte Autofahrer in Wien. Und das jeden Tag für mehrere Stunden. Auf der Oberen und Unteren Donaustraße zwischen Franzens-, Aspern-, und Marienbrücke wird ein Radweg gegen einen Fahrstreifen ausgetauscht – die Baustelle endet am 3.September, dann gibt es einen 2,40 Meter breiten Highway für Radler. Eine Hiobsbotschaft für genervte Autofahrer. Und aus ihrer immer lauter werdenden Forderung, zumindest einen zweiten Fahrstreifen freizugeben, wird auch nichts. Stadtrat Rudi Schicker (SP) argumentiert, dass die Baumaschinen den Fahrstreifen benötigen, der Trost aus dem Stadtratsbüro beschränkt sich auf Aussagen wie: „Man wird sich daran gewöhnen.“ Das muss man auch, denn Ausweichmöglichkeiten gibt es keine.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen