Betrunkene Afghanen begrapschten 29-Jährige

Im Zug nach Bruck/Mur

Betrunkene Afghanen begrapschten 29-Jährige

Zwei Burschen stehen im Verdacht, Sonntagabend, 3. Dezember 2016, in einem Reisezug eine 29-Jährige sexuell belästigt zu haben. Die Burschen wurden festgenommen.

Eine 29-Jährige aus dem Bezirk Bruck-Mürzzuschlag fuhr gegen 22:50 Uhr mit einem Zug von Graz in Richtung Bruck an der Mur. Bereits kurz nach der Abfahrt in Graz setzte sich ein alkoholisierter 15-Jähriger aus Afghanistan neben die Frau und sprach sie an. Etwas später kam ein ebenfalls alkoholisierter 17-Jähriger aus Afghanistan dazu und setzte sich auch neben die Frau.

Opfer zu Boden gestoßen und geküsst

Die Verdächtigen machten der Frau zunächst Komplimente und fragten nach der Telefonnummer. Die 29-Jährige verweigerte jedoch die Bekanntgabe. Am Bahnhof Frohnleiten verließen die beiden Jugendlichen zunächst den Zug, stiegen jedoch nach wenigen Augenblicken wieder zu. Die beiden Burschen sind verdächtig, die 29-Jährige in der Folge bedrängt und unsittlich berührt zu haben.

Dabei dürfte der 15-Jährige das Opfer auch zu Boden gestoßen und unter heftiger Gegenwehr wiederum unsittlich berührt und geküsst haben. Eine Zeugin des Vorfalles riss den Verdächtigen an den Haaren, worauf dieser vom Opfer abließ. Die beiden Verdächtigen verließen den Zug am Bahnhof Pernegg. Eine Polizeistreife konnte die beiden Burschen noch am Bahnhof Pernegg festnehmen.

Bei der Befragung gaben sie an, sich aufgrund ihrer Alkoholisierung an nichts erinnern zu können. Ein Alkotest mit den Verdächtigen verlief positiv. Die beiden wurden über Anordnung der Staatsanwaltschaft Graz in die Justizanstalt Graz-Jakomini eingeliefert.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen