Betrunkener Autofahrer fuhr Hydranten nieder

Salzburg

© reuters

Betrunkener Autofahrer fuhr Hydranten nieder

Gleich zwei ungewöhnliche Autounfälle haben sich an diesem Wochenende in Salzburg ereignet. In Wals (Flachgau) fuhr ein Betrunkener einen Hydranten nieder, wodurch die Umgebung unter Wasser gesetzt wurde. Und in der Landeshauptstadt machte sich ein Auto selbstständig. Der Inhaber versuchte noch, einen Zusammenstoß mit einem anderen Wagen zu verhindern und klemmte sich dabei die Hand ein, teilte die Polizei mit.

Gegen 2.30 Uhr fuhr in Wals ein 24-Jähriger ohne Erlaubnis mit einem fremden Auto davon. Wenig später kam er damit von der Straße ab und prallte gegen einen Hydranten, der durch die Wucht aus der Verankerung gerissen wurde. Der Lenker und seine Beifahrerin blieben unverletzt, am Fahrzeug entstand allerdings Totalschaden. Wegen des massiven Wasseraustritts alarmierte die Polizei die Feuerwehr. Der Lenker hatte 1,7 Promille Alkohol im Blut, einen Führerschein besitzt er nicht.

Bereits am Samstag waren in der Stadt Salzburg zwei Autofahrer in Streit geraten. Die beiden hielten ihre Fahrzeuge an und der Lenker des vorderen Fahrzeuges stieg aus seinem Wagen mit Automatikgetriebe aus. Unmittelbar darauf setzte sich sein Auto aber rückwärts in Bewegung. Der Mann versuchte noch, einen Zusammenprall mit dem Pkw seiner Kontrahentin zu verhindern und hielt die Hand zwischen die beiden Fahrzeuge. Dabei zog er sich einen Trümmerbruch zu. Das Rote Kreuz lieferte ihn in das Landeskrankenhaus ein.
 

Diesen Artikel teilen:

Postings (0)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Anzeigen

Werbung

Top Gelesen 1 / 5
Horror-Crash von Wiener-Linien-Bus
Fahrer kollabiert Horror-Crash von Wiener-Linien-Bus
Am Montagmorgen ereignete sich ein Busunfall in Wien, der sogar Verletzte forderte. 1
Araberinnen beißen und treten Polizisten in Zell am See
Wegen Ausweis-Kontrolle Araberinnen beißen und treten Polizisten in Zell am See
Ärger mit zwei arabischen Frauen in Bank - Polizisten angegriffen. 2
Flüchtling fiel über 12-jährigen Buben her
Vater klagt an Flüchtling fiel über 12-jährigen Buben her
Die Justiz glaubt Opfer nicht und ließ Verdächtigen frei. Die Familie kennt den Verdächtigen sogar. 3
All-Felix hetzt gegen Merkel
Wut-Posting All-Felix hetzt gegen Merkel
Seinen Post markierte er mit den Hashtags #merkelgohome und #politischkorrektneindanke. 4
Drei Autos demoliert: Afghane gesucht
Fahndung nach Verdächtigem Drei Autos demoliert: Afghane gesucht
Bei dem Täter soll es sich um einen 21-jährigen Afghanen handeln. 5
Die neuesten Videos 1 / 10
Weitere Panzer rücken nach Syrien vor
Türkei-Syrien Weitere Panzer rücken nach Syrien vor
Die Mission soll die Extremistenmiliz IS aus der Stadt Dscharablus vertreiben und verhindern, dass das Gebiet in die Hände kurdischer Rebellen fällt.
Skandalvideo denunziert Österreich
Spott aus Türkei Skandalvideo denunziert Österreich
Der Sender GZT soll Staatsnähe zu Erdogan haben.
Toter nach Zusammenstößen
Bolivien Toter nach Zusammenstößen
Die Bergarbeiter werfen dem sozialistischen Präsidenten Evo Morales vor, eine "neoliberale Agenda" zu verfolgen. Und sie fordern eine Änderung des Bergbau-Gesetzes.
Irrer Kim feiert Raketentest
Nordkorea Irrer Kim feiert Raketentest
Nordkorea hat erneut eine Rakete gestartet.
Hassvideo gegen Österreich
Türkei Hassvideo gegen Österreich
Das Online-Medium "GTZ" hat ein Propaganda-Video ins Netz gestellt, in welchem sieben Gründe genannt werden, warum man nicht in das "skandalöse" Land Östereich kommen sollte. In sechs Minuten wird dabei gegen unseren Staat gehetzt.
247 Tote nach Erdbeben in Italien
Italien 247 Tote nach Erdbeben in Italien
Rettungskräfte suchen weiter nach Vermissten.
Friedensplan in Kolumbien unterzeichnet
Nach 50 Jahren Friedensplan in Kolumbien unterzeichnet
Die kolumbianische Regierung und die linken Farc-Rebellen haben sich auf ein Friedensabkommen geeinigt.
Syrien: Krieg mit Chemiewaffen
Militär und IS Syrien: Krieg mit Chemiewaffen
Bericht - Syriens Militär und IS haben Chemiewaffen eingesetzt.
Erdbeben zerstört Tempel
Myanmar Erdbeben zerstört Tempel
In dem berühmten Tempelanlagen von Bagan gab es schwere Schäden.
Angriff auf amerikanische Universität
Afghanistan Angriff auf amerikanische Universität
Bei einem Angriff auf die Amerikanische Universität in Kabul sind nach Angaben der afghanischen Sicherheitskräfte mehrere Menschen ums Leben gekommen, darunter zwei mutmaßliche Täter.

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.