Betrunkener mit Sprengstoff bei Polizei

Explosiver Besuch

Betrunkener mit Sprengstoff bei Polizei

Ein Betrunkener ist in der Nacht auf Mittwoch mit einem Kilo Sprengstoff auf der Dienststelle der Polizei in Saalfelden (Pinzgau) erschienen. Nachforschungen führten die Beamten zu einem weiteren Mann, der mehr als zehn Kilo Sprengstoff in seiner Wohnung gelagert hatte. Das explosive Material haben sie wahrscheinlich aus dem Nachlass eines Sprengmeisters gestohlen, meinte die Polizei. Wahrscheinlich wollten die Diebe den Plastiksprengstoff irgendwie zu Geld machen.

Wollte Informationen tauschen
Der stark alkoholisierte Saalfeldner kam mit 1,1 Kilo Plastiksprengstoff zur Polizei. Er sagte den Beamten, er wisse, wo es noch mehr gebe und wolle seine Informationen austauschen - nämlich gegen die Erlassung einer Verwaltungsstrafe, die ihm wegen einer anderen Sache aufgebrummt worden war, meldete das ORF-Landesstudio. Die Polizisten verhörten den Mann und der nannte Namen. Nach einigen Hausdurchsuchungen am Mittwoch stöberte die Polizei dann einen weiteren Saalfeldener mit zehn Kilo Sprengstoff auf. Die Exekutive schließt aus, dass die Männer mit dem Sprengstoff einen Terrorakt oder Ähnliches begehen wollten.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen