Bettelmafia immer brutaler

Empörung

Bettelmafia immer brutaler

Die ÖSTERREICH-Story über die Bettlermafia, die immer häufiger mit Hundewelpen auf Mitleidstour geht, sorgt für Empörung. Jetzt wurden weitere Details über die miesen ­Machenschaften der Hunde-Bettler bekannt. Ein Insider: „Die Tiere werden sogar betäubt“, behauptet er.

Gequält

Welpen sollen mit einer Lösung aus Paracetamol und Bier ruhig ­gestellt werden. So bleiben sie den ganzen Tag benommen neben dem Bettler liegen. Es wurden auch Fälle bekannt, wo Hundebabys die Beine zusammengebunden wurden.

Der Wiener Polizeisprecher Paul Eidenberger: „Wir schreiten bei Tierquälerei ein und versuchen, durch Chipauslesung die Besitzverhältnisse zu klären. Die Kollegen werden auch künftig besonders darauf achten.“

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen