Bettlägerige Frau stirbt bei Wohnungsbrand

Innsbruck

Bettlägerige Frau stirbt bei Wohnungsbrand

Bei einem Wohnungsbrand in Innsbruck ist am Sonntag eine Frau getötet worden. Der Brand war im dritten Stock eines Wohnhauses im Innsbrucker Stadtteil Saggen ausgebrochen.

Als die Feuerwehr wenige Minuten nach der Alarmierung am Einsatzort eintraf, drang bereit dichter Rauch aus einem Fenster auf der Nordseite des Gebäudes. Die Getötete war laut Josef Hundsbichler, Einsatzleiter der Berufsfeuerwehr Innsbruck, schwer krank und bettlägerig. Ihre Tochter und ihr Ehemann wurden mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in die Innsbrucker Klinik eingeliefert.

Schwarzer Rauch entzündete sich schlagartig
Laut Josef Hundsbichler, Einsatzleiter der Berufsfeuerwehr Innsbruck, kam zu einer sogenannten Durchzündung. Dabei entzündet sich der dichte, schwarze Rauch schlagartig. Ein Feuerwehrmann wurde dabei ebenfalls leicht verletzt. Er erlitt Verbrennungen im Bereich des Rückens. Für die Frau, die auf der Wohnzimmercouch gelegen war, kam jede Hilfe zu spät. Was den Brand auslöste, war noch völlig unklar. In der Wohnung habe es allerdings einen Ölofen gegeben, der in Betrieb war, erklärte der Einsatzleiter der Feuerwehr.

Die Tochter dürfte mit leichten Verletzungen davon gekommen sein. Als die Feuerwehr am Einsatzort eintraf, befand sie sich bereits im Stiegenhaus. Der Mann hatte noch versucht seine Ehefrau aus der brennenden Wohnung zu retten, wurde aber aufgrund der starken Rauchentwicklung ohnmächtig. Er wurde ebenfalls in die Klinik gebracht.


 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen