31. März 2010 17:33
Keine Verletzten
Bewaffneter Banküberfall in Graz

Der Täter, der die Angestellten mit einer Pistole bedohte, ist flüchtig.

Bewaffneter Banküberfall in Graz
© APA

In Graz hat am späten Mittwochnachmittag ein Bewaffneter eine Raiffeisenbank im Westen der Stadt überfallen, wie das Landeskriminalamt mitteilte. Der Mann war gegen 16.00 Uhr in den Kassenraum gekommen und hatte die fünf Angestellten mit einer Pistole bedroht. Nach ersten Informationen wurde bei dem Überfall niemand verletzt. Der Täter flüchtete nach dem Überfall in südliche Richtung, eine Fahndung wurde eingeleitet.

Der Täter ist zwischen 28 bis 30 Jahre alt, etwa 1,70 bis 1,75 Meter groß und hatte im Stirnbereich kurze und im hinteren Bereich längere Haare. Er trug u.a. einen dunklen Kapuzenpullover - wobei er die Kapuze über den Kopf gezogen hatte - und blaue Jeans. Bewaffnet war er laut Zeugenaussagen mit einer silberfarbenen Pistole. Am späten Nachmittag war noch nicht bekannt, ob der Räuber Beute gemacht hat.