Biker fliegt auf A1 über Leitschiene - tot

Unfall

Biker fliegt auf A1 über Leitschiene - tot

Ein 63-jähriger Motorradlenker ist am Dienstagabend im Weinviertel beim Sturz von seinem Bike tödlich verunglückt. Der Pensionist war auf einer Landesstraße von Ungerndorf in Richtung Laa a.d. Thaya (Bezirk Mistelbach) unterwegs, als er gegen 19.30 Uhr in einer Linkskurve die Herrschaft über sein Fahrzeug verlor. Das Bike kam von der Straße ab, der Mann wurde in ein Feld geschleudert. Er dürfte sofort tot gewesen sein.

Auf der Westautobahn (A1) verunfallte rund zwei Stunden zuvor ebenfalls ein Motorradfahrer. Der 46-Jährige verlor laut Exekutive im Baustellenbereich bei Neumarkt a.d. Ybbs (Bezirk Melk) die Kontrolle über sein Fahrzeug und kollidierte schließlich mit der Seitenleitschiene. Der Mann wurde dabei über die Leitschiene katapultiert und landete in dem einige Meter tiefer liegenden Baustellenbereich. Er wurde schwerst verletzt mit dem Notarzthubschrauber ins UKH Linz geflogen. Die Autobahn musste für etwa eine Dreiviertelstunde gesperrt werden.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen