Bomben-Alarm am Flughafen Wien

Schwechat

Bomben-Alarm am Flughafen Wien

Minuten des Horrors mussten in der Nacht auf Samstag die Reisenden am Flughafen Schwechat durchleben. Ein unbeaufsichtigtes Gepäckstück löste Bomben-Alarm aus. Hunderte Menschen durften die Gepäckshalle nicht verlassen. Der verdächtige Gegenstand soll in der Ausgangshalle vor einer Bäcker-Filiale entdeckt worden sein.

Entwarnung

Kurz nach 1 Uhr gab es dann Entwarnung: Falscher Alarm. Eine oe24-Userin: "Wir mussten 20 Minuten in der Gepäckshalle warten, es herrschte Ausgangssperre."

Laut Polizeisprecher Raimund Schwaigerlehnner sind solche Vorfälle keine Seltenheit mehr. "Es kommt leider immer wieder vor. Passagiere lassen ihre Gepäckstücke unbeaufsichtigt stehen und Polizeiteams müssen alle verdächtigen Gegenstände überprüfen", sagt er.

Angst vor Anschlägen in Österreich

Die Angst vor dem Terror ist auch in Österreich angekommen. Nach den Anschlägen in Frankreich und Deutschland sind auch die Menschen bei uns zunehmend verunsichert. Eine klare Mehrheit rechnet damit, dass es auch bei uns zu konkreten Anschlägen kommen könnte – Gallup befragte für ÖSTERREICH 600 Personen vom 26. bis zum 27. Juli.

Auf die Frage „Glauben Sie, dass auch in Österreich Terror-Anschläge drohen?“ sagen 59 % ja – und nur 26 % nein. Spannend: Frauen sind mit 61  % etwas ängstlicher als Männer (56 %). Am stärksten rechnen FPÖ-Wähler mit Attentaten (77 %); auch ÖVP-Wähler sind mit 56 % besorgt. Auf der anderen Seite sind Grün-Wähler mit 39 % und SPÖ-Fans mit 40 % eher unbesorgt. - mehr dazu hier.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen