Brand in Wohnhaus gelegt: 21 Verletzte

Steyr

Brand in Wohnhaus gelegt: 21 Verletzte

Gefährlicher Einsatz für Polizei und Feuerwehr in der Nacht auf Samstag in Steyr. Gegen 22.35 brach in einem Mehrparteienhaus Feuer aus. Die Polizisten, die noch vor der Feuerwehr am Brandort im Stadtteil Resthof eintrafen, stürmten in das Hochhaus und begannen die Bewohner aus dem Gebäude zu evakuieren.

Da ihnen jedoch im Stiegenhaus beißender Rauch den Rückweg versperrte, flüchteten die Beamten mit den Bewohnern in Wohnungen.

Bewusstloser 44-Jähriger in Kellerabteil entdeckt

Erst als die Feuerwehr den Brand gelöscht hatte, konnten die Polizisten die geschockten Bewohner ins Freie bringen. In einem brennenden Kellerabteil stießen die Einsatzkräfte dann auf einen 44-Jährigen, der im Haus wohnt. Der Mann war nicht ansprechbar und schwebt 
in Lebensgefahr. Insgesamt wurden 21 Personen aus dem Haus gerettet. Elf Bewohner, sechs Polizisten und vier Feuerwehrmänner erlitten Rauchgasvergiftungen.

Laut Polizei wurde sowohl im Keller als auch im 6. Stock Feuer gelegt. Möglicherweise vom verletzten 44-Jährigen. Es gilt die Unschuldvermutung.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten