Sonderthema:
Bub drohte, Bruder zu erstechen

Internet-Sucht

Bub drohte, Bruder zu erstechen

Die Internet-Sucht eines 14-jährigen Schülers aus der Mozartstadt führte jetzt fast zu einer Familientragödie. Nur die Polizei konnte Schlimmeres verhindern, der Bursch sitzt in Haft.

Die besorgte Mutter hatte die Internetverbindung des Sohnes gekappt. Aus lauter Wut schnappte er sich ein elf Zentimeter langes Küchenmesser, packte seinen kleinen Bruder und hielt ihm die Waffe an den Hals. „Er wollte die Mutter damit zwingen, die Internetverbindung wieder herzustellen“, sagte ein Polizeisprecher.

Justiz beantragte U-Haft gegen Schüler

Das tat diese dann auch, nahm ihren neunjährigen Buben an sich, sperrte sich im Bad ein und alarmierte die Polizei. Erst den Beamten gelang es, den 14-Jährigen zu entwaffnen.

Der Schüler wurde festgenommen, befindet sich derzeit in Verwahrungshaft.

Die Staatsanwaltschaft hat wegen Wiederholungsgefahr die Verhängung der U-Haft beantragt. Der Strafantrag gegen den Burschen wegen schwerer Nötigung ist bereits beim Landesgericht Salzburg eingegangen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen