Bub kämpft nach Fenstersturz um sein Leben

Schwer verletzt

© APA/HELMUT FOHRINGER

Bub kämpft nach Fenstersturz um sein Leben

Ein fünfjähriger Bub ist Mittwochnachmittag aus dem Fenster eines Wiener Wohnhauses in der Märzstraße in Rudolfsheim-Fünfhaus gestürzt. Furkan Ö. erlitt bei dem Sturz aus dem vierten Stock durch eine Marquise laut Polizei schwere Verletzungen. Er wurde mit seiner schwer geschockten 46-jährigen Mutter Emine Ö. mit dem Rettungshubschrauber in das Krankenhaus gebracht.

Der fünfjährige Bub dürfte ersten Informationen zufolge um 16.10 Uhr aus dem Fenster im vierten Stock zunächst auf eine Marquise und dann in einen Schanigarten gefallen sein. Das Kind wurde schwer verletzt. Furkan Ö. soll sich laut Polizei allein im Zimmer befunden und das Fenster geöffnet haben. Die Kindesmutter, die sich in einem Nebenraum befand, hörte die Schreie ihres Sohnes und eilte sofort zu ihm.

Einvernahmen zur Unglücksursache konnten noch nicht gemacht werden. Die 46-jährige Mutter stand unter Schock, so die Polizei.

Zweiter Sturz innerhalb kurzer Zeit
Erst am Dienstag sorgte in Wien der Fenstersturz eines Kindes für Aufregung. Ein 17 Monate altes Mädchen fiel in der Leopoldstadt aus dem dritten Stock auf die Straße. Es wurden mehrere Knochenbrüche diagnostiziert. Das Kleinkind hatte kurz nach 14.00 Uhr im Schlafzimmer der Wohnung seiner Großeltern in der Jungstraße geschlafen. Als seine Mutter kurze Zeit später in das Zimmer schaute, bemerkte sie das offene Fenster und sah ihre Tochter auf der Straße liegen. Passanten leisteten Erste Hilfe und hatten bereits die Rettung verständigt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen