Bundesheer-Lkw kracht in Betonleitwand

Waffen geladen

Bundesheer-Lkw kracht in Betonleitwand

Ein Bundesheer-Lkw, der Infanteriewaffen geladen hatte, ist am Donnerstag gegen 7.40 Uhr auf der Westautobahn (A1) in Höhe Seewalchen in Oberösterreich gegen die Betonleitwand gefahren und umgekippt. Ein Pkw sei aus vorerst ungeklärter Ursache hinten auf den Lkw aufgefahren. D

Fahrer und Beifahrer, beide Zivilbedienstete des Heereslogistikzentrums Salzburg, sollten auf einer Transportfahrt Waffen von Salzburg nach Wien bringen. In Höhe Seewalchen fuhr ein Pkw hinten links auf den Lkw auf, der daraufhin ins Schleudern geriet, gegen die Mittelleitschiene prallte und umkippte.

Autobahn total gesperrt
Die beiden 43 und 39 Jahre alten Bundesheer-Angestellten und der Fahrer des Pkw wurden verletzt und ins Krankenhaus Vöcklabruck eingeliefert. Der Beifahrer wurde bereits aus dem Spital entlassen, der Lkw-Fahrer stationär aufgenommen. Die Waffen wurden aus dem umgekippten Lkw umgeladen. Die Autobahn war zeitweise total gesperrt.
 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen