Sonderthema:
Burgenländer nach Brandserie geschnappt

160.000 Euro Schaden

© bfv fb

Burgenländer nach Brandserie geschnappt

Drei im Vorjahr im Bezirk Neusiedl am See verübte Brandstiftungen sind von der Polizei geklärt worden. Im Zeitraum von April bis Anfang Juni 2010 waren in einer Lagerhalle, einem Hühnerstall und einem Schuppen samt Strohlager Feuer gelegt worden. Bei seiner Einvernahme durch die Ermittler hat ein 18-jähriger Burgenländer die Taten gestanden.

160.000 Euro Schaden
Der entstandene Sachschaden wird auf insgesamt etwa 110.000 bis 160.000 Euro geschätzt. Der Verdächtige wurde festgenommen und in die Justizanstalt Eisenstadt gebracht.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen