Sonderthema:
Bursch bestiehlt sterbende Kellnerin

Erschütternd

© dpa

Bursch bestiehlt sterbende Kellnerin

Eine sterbende 56-jährige Kellnerin ist am Mittwoch in einem Zug in Bischofshofen (Pongau) von einem 18-jährigen, amtsbekannten Burschen aus dem Pongau bestohlen worden. Der Jugendliche hat der Frau, die einen Herzinfarkt erlitten hatte, die Brieftaschen weggenommen, teilte die Polizei mit. Als Motiv gab er an, er habe Schulden und leide unter akutem Geldmangel. Der 18-Jährige wird bei der Staatsanwaltschaft Salzburg angezeigt.

Herzinfarkt
Die Frau war kurz nach Mitternacht auf der Heimfahrtfahrt mit dem ÖBB Zug "Talent" von Kuchl nach Bischofshofen, als sie einen Herzinfarkt erlitt und im Waggon zusammenbrach. Die am Boden Liegende wurde von einem 17-jährigen Mädchen entdeckt, die sofort per Handy die Rettung verständigte. Weiters bat sie einen vorerst unbekannten Fahrgast um Hilfe. Während das Mädchen zum Führerstand des Zuges ging, um auch den Lokführer zu informieren, kümmerte sich der Bursche angeblich um die hilflose Frau.

Identität festgestellt
Trotz sofort am Bahnhof Bischofshofen samt Notarzt eingetroffener Rettung konnte der Frau nicht mehr geholfen werden. Die herbeigerufene Polizeistreife fand bei der Toten keinerlei Dokumente, weshalb ihre Identität vorerst nicht feststellbar war. Im Zuge der Erhebungen wurde schließlich herausgefunden, wer die Tote ist. Die Tochter wurde verständigt, die sofort angab, dass ihre Mutter nach der Arbeit immer ihre Geldbörse sowie ihre Kellnerbrieftasche bei sich führte.

Videoüberwachung
Nun bestand der dringende Verdacht, dass die Frau hilflos am Boden liegend bestohlen worden sein dürfte. Da in Zügen der ÖBB Videoüberwachungsanlagen installiert sind, wurden die Aufzeichnungen ausgewertet. Darauf war eindeutig erkennbar, dass jener 18-jährige Bursche, der sich über Bitten des Mädchens um die Frau kümmerte, in einem günstigen Moment ihre Brieftaschen stahl.

Der Jugendliche wurde ausgeforscht. Bei seiner Vernehmung leugnete er zunächst hartnäckig, etwas mit dem Diebstahl zu tun zu haben. Erst bei Ansicht der Videoaufzeichnung gestand er die Tat.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen