Cannabis im Wert von 33.000 Euro entdeckt

Drogen und Waffen

© EPA

Cannabis im Wert von 33.000 Euro entdeckt

Die Polizei hat 3,3 Kilogramm getrocknete Cannabisblätter und -blüten im Wert von mehr als 33.000 Euro in einem Einfamilienhaus im Bezirk Vöcklabruck in Oberösterreich entdeckt. Der 37-jährige Besitzer betrieb eine richtige Plantage, berichtete die Sicherheitsdirektion am Freitag.

Hinweise auf regen Handel
Im Zuge von Suchtgifterhebungen hatte die Polizei erfahren, dass der 37-jährige Arbeiter Cannabis züchten soll. Bei einer freiwilligen Nachschau fanden sie das Cannabis sowie Utensilien, die auf einen regen Handel hinwiesen. Mehrere Abnehmer konnten bereits ermittelt werden.

Gas- und Schreckschusspistole entdeckt
Im Haus des Pflanzenbauers entdeckten die Beamten auch eine Gas-, eine Schreckschusspistole samt Patronen und ein Pfefferspray. Über den Mann, der keine Bewilligung besaß, wurde ein vorläufiges Waffenverbot ausgesprochen. Er war teilweise geständig und wird angezeigt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen