Chaos auf der Südosttangente - LKW umgestürzt

Glasflaschen auf Fahrbahn

Chaos auf der Südosttangente - LKW umgestürzt

Auf der Wiener Südosttangente (A23) ist am späten Donnerstagvormittag ein mit Glasflaschen beladener Sattelschlepper umgestürzt. Die Autobahn war im Bereich der Unfallstelle zwischen Kaisermühlen und der Praterbrücke in Fahrtrichtung Süden komplett blockiert, informierte der ÖAMTC. Auch die Zufahrten von der A22 sowie der S2 auf die Tangente wurden gesperrt, es kam zu umfangreichen Staus.

Auf der Donauuferautobahn (A22) war die Weiterfahrt bereits ab der Brigittenauer Brücke nicht möglich, die Wiener Nordrandschnellstraße (S2) wurde ab Hirschstetten gesperrt, sagte Harald Lasser vom ÖAMTC. Er riet, den Bereich großräumig zu umfahren. Auf den Ausweichrouten über die Reichsbrücke und den Handelskai gab es größere Verzögerungen.

Tangente1.jpg © Kopt

Wie lange die Sperre der Tangente aufrecht bleibt, ist noch nicht absehbar. (c) Viyana Manset Haber


Auf der Tangente reichte der Stau laut ARBÖ gegen 12.30 Uhr rund acht Kilometer auf die S2 bis zur Breitenleer Straße zurück. Auf der A22 gab es rund sechs Kilometer Stau bis zur Floridsdorfer Brücke. Die Dauer der Sperre ließ sich noch nicht abschätzen.

Tangente3.jpg © Kopt

Glasscherben überall auf der A23. (c) Viyana Manset Haber


Auf der Fahrbahn der A23 waren Glasscherben verteilt, der Lastwagen sollte mit Hilfe eines Krans geborgen werden. Der Lkw-Lenker war nach ersten Informationen in seinem Fahrzeug eingeschlossen, aber nicht eingeklemmt, sagte Feuerwehrsprecher Gerald Schimpf.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen