DNA klärte Überfall auf - Verwandte als Täterin

Rache als Motiv

© (c) APA

DNA klärte Überfall auf - Verwandte als Täterin

Ein mysteriöser Überfall auf eine 82-Jährige Anfang November in Fritzens im Tiroler Bezirk Innsbruck-Land ist geklärt. Eine Verwandte der Pensionistin wurde durch DNA-Spuren als Täterin überführt. Die 43-Jährige hatte maskiert an der Wohnungstüre der alten Dame geläutet, ihr einen Polsterbezug über den Kopf gezogen und sie im Bad eingesperrt. Erst am nächsten Tag wurde die 82-Jährige von der Tochter der Verdächtigen entdeckt. Motiv sind laut Polizei jahrelange Feindseligkeiten zwischen Opfer und Täterin.

Rache als Motiv
Auf Grund der Beweislast habe die 43-Jährige am Donnerstag den Überfall gestanden. Bei der mutmaßlichen Täterin handle es sich um die Ex-Frau des Neffens der Pensionistin. Zwischen ihr und der 83-Jährigen soll es wiederholt Sticheleien gegeben haben. Nun habe sie sich rächen wollen, erklärte die 43-Jährige. Sie hatte damals - am 3. November - auch 200 Euro aus dem Haus ihre Opfers gestohlen - angeblich um einen Raub vorzutäuschen. Jetzt wurde die bisher unbescholtene Frau auf freiem Fuß angezeigt.

Durch die Tat - gegen 16.00 Uhr - hatte die Pensionistin eine Platzwunde am Kopf und mehrere Blutergüsse am Körper erlitten. Am nächsten Morgen wurde sie von ihrer 22-jährigen Großnichte befreit, die zu Besuch kam. Sie hatte ihre Mutter noch am Tag davor mit dem Pkw zum Opfer gebracht und sie dort eine Stunde später wieder abgeholt. Vom Vorhaben ihrer Mutter dürfte sie nichts gewusst haben.

Grausiges Familiendrama
Erst am Vortag kam es ebenfalls im Bezirk Innsbruck-Land zu einer grausigen Bluttat im Familienmilieu: Aus Unzufriedenheit mit einem Nudelgericht hat die Schwester eine 80-jährige Tirolerin mit einer Axt erschlagen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 7

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen