Das Hahnenkamm-Wochenende in Zahlen

Kitzbühel

Das Hahnenkamm-Wochenende in Zahlen

1 - Nach dem Ende der Ära von Toni Sailer fungiert 2007 erstmals Peter Obernauer als Rennleiter der Hahnenkamm-Rennen.

2 - Die Gamsstadt bietet ihren exklusiven Gästen zwei Fünfstern-Hotels: Der Tennerhof wartet mit Gault-Millau-prämierter Küche auf, das "Weiße Rössl" lockt mit Luxus-Wellness- und Spa-Bereich.

4 - Gleich vier Golfplätze gibt es in Kitzbühel. Auf einem davon befindet sich der Zielraum, der extra von Schneekanonen beschneit wird, um die Greens und Sandpunker bestmöglich zu schonen.

9 - Mit zwei Abfahrt-, drei Slalom- und vier Kombi-Siegen ist der in den USA lebende Kitzbüheler Anderl Molterer Hahnenkamm-Rekordgewinner. Erfolgreichster aktiver Kitz-Pilot ist Hermann Maier, der Salzburger hat einmal die Abfahrt und fünfmal den Super G für sich entschieden.

17 - Der ORF berichtet von den beiden Slaloms mit 17 Kameras, die entlang der Strecke und im Zielraum positioniert werden. Zusätzlich sorgt ein Kameraflieger für Bilder aus luftigen Höhen. Im Falle der Speed-Rennen wäre der ORF mit 29 Kameras dabei gewesen.

20 - Bereits zum 20. Mal bittet Ralph Schader Promis zur "Kitzbüheler Prominenten Eishockeygala" auf ein rutschiges Parkett.

Heuer ging die Veranstaltung am Freitagabend erstmals im neuen Sportpark der Gamsstadt über die Bühne - mit Persönlichkeiten wie Otto Konrad, Alexander Antonitsch, Michael Konsel, Andi Herzog und DJ Ötzi.

67 - 2007 findet die 67. Auflage der Hahnenkamm-Rennen statt.

400 - Die ÖBB rüsten sich wie jedes Jahr für den Fanansturm Richtung Hahnenkamm. An den Renntagen Samstag und Sonntag sind auf der Strecke rund um Kitzbühel etwa 400 Züge im Einsatz. 2006 verzeichneten die ÖBB einen Fahrgastrekord, 55.000 Personen wurden zu den Rennen transportiert.

600 - 600 Journalisten und Fotografen aus 30 Ländern haben sich für die Kitz-Rennen akkreditiert.

1.700 - Kitzbühel ist vor allem bei "Reich und Schön" als Winter-Residenz beliebt. Die Gamsstadt zählt insgesamt 1.700 Zweitwohnsitze und 8.625 Einwohner.

1.875 - Zu den Gourmet-Menüs in Harti Weirathers VIP-Zelt bestellt die Prominenz rund 1.875 Liter Prosecco und 5.100 Liter Bier.

3.800 - Event-Profi Harti Weirather erwartet in seinem zweistöckigen VIP-Zelt "KitzRaceClub" im Laufe des Hahnenkamm-Rennwochenendes insgesamt rund 3.800 mehr oder weniger prominente Gäste.

5.000 - Im Nobelhotel Stanglwirt schmausen rund 1.500 Promis bei der legendären Weißwurstparty alljährlich 5.000 Stück der fleischigen Delikatesse. Der Eintritt für den "Normalverbraucher" kostet 99 Euro.

100.000 - Bei der "Kitz Charity Trophy" am Samstag des Rennwochenendes schnallen alljährlich Promis wie Fiona Swarovski, Karl-Heinz Grasser, Niki Lauda, Bernie Ecclestone oder Franz Klammer für den guten Zweck die Brettln an. Auf Skiern stürzen sie sich über die Rasmusleit'n und sammeln bis zu 100.000 Euro für Tiroler Bergbauern in Not.

350.000 - Die versuchte Rettungsaktion der Speedbewerbe in der Vorwoche mit Hubschrauberflügen und Schnee vom Großglockner kostete dem K.S.C. 350.000 Euro. Das sind fünf Prozent des gesamten Renn-Budgets von sieben Millionen Euro.

30.000.000 - Die Fachhochschule Kufstein führte im Vorjahr eine Untersuchung über die Wertschöpfung der Hahnenkamm-Rennen durch. Unglaubliche 30 Millionen Euro werden in der Rennwoche in der Region Kitzbühel umgesetzt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen