Der Sommer bleibt uns großteils erhalten Der Sommer bleibt uns großteils erhalten

Schöne Aussicht

© TZ ÖSTERREICH

 

Der Sommer bleibt uns großteils erhalten

Großteils sommerlich soll sich laut der Prognose der ZAMG die kommende Woche präsentieren, lediglich am Dienstag und Mittwoch drohen teils kräftige Regenschauer und Gewitter. Am Montag steht verbreitet viel Sonnenschein auf dem Programm, örtliche Nebelfelder lösen sich rasch auf. Im Westen ziehen aber bereits am Vormittag Wolken auf und bringen Gewitter. Im Osten und Süden bleibt es trocken, tagsüber werden 26 bis 32 Grad erreicht.

Meist zeigt sich der Himmel ab Dienstag früh stark bewölkt oder bedeckt und es gehen verbreitet teils kräftige, oft auch gewittrige Regenschauer nieder. Nördlich des Alpenhauptkammes bereits am Vormittag, im Süden am Nachmittag. Am Mittwoch werden im Norden und Osten trockenes und sonniges Wetter dominieren, überall sonst sind in der ersten Tageshälfte noch letzte Regenschauer einzuplanen, am häufigsten südlich des Alpenhauptkammes. Die Tagesmaxima betragen 18 bis 25 Grad.

Bis zu 30 Grad
Die Sonne wird am Donnerstag mögliche Nebelfelder rasch beseitigen. Tagsüber überwiegt meist der Sonnenschein, einzelne Quellwolken über dem Bergland bleiben weitgehend harmlos. Bis zum Nachmittag werden badetaugliche 23 bis 30 Grad erreicht.

Der Freitag bringt den südlichen Landesteilen wieder Sonne. Im übrigen Österreich wechseln hingegen dichte Wolken und kurze sonnige Phasen einander ab. Gebietsweise tröpfelt es sogar ein wenig. Die Höchstwerte legen noch ein wenig auf 24 bis 31 Grad zu.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen