Deutsche Raser schulden uns 50 Mio. Euro

Temposünder

© APA

Deutsche Raser schulden uns 50 Mio. Euro

Österreich entgingen in den vergangenen zehn Jahren laut Schätzungen mindestens 50 Millionen Euro an Verkehrsstrafen, weil deutsche Raser, die bei uns geblitzt werden, nicht zur Kasse gebeten werden können. Denn nach deutschem Recht muss der Fahrer erkennbar sein, wenn er belangt werden soll. Daher blitzen die Radaranlagen in unserem Nachbarland die Temposünder von vorne, eine Technik, die bislang in Österreich noch nicht zur Verfügung stand.

Das soll sich nun ändern: Auf der Tauernautobahn wird im Bezirk Villach eine neue, den Anforderungen entsprechende Anlage um mehrere Millionen Euro errichtet. In der Folge sollen alle Transitrouten entsprechend aufgerüstet werden. Die enormen Kosten dafür trägt die ASFINAG, dafür darf sie dann auch die beträchtlichen Verkehrsstrafen kassieren.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen