Die 100 Österreicher für 2012

Das Ranking

Die 100 Österreicher für 2012

Zum Start ins neue Jahr präsentiert ÖSTERREICH jene 100 Namen, von denen wir glauben, dass sie das Jahr 2012 in irgendeiner Form beeinflussen werden.

Die Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit, vor allem die Reihung erhebt keinen Anspruch auf Wertigkeit – wir haben in einer redaktionsinternen Wahl einfach jene Namen genannt und dann bewertet, von denen wir im neuen Jahr viel Input, viel Aufsehen, viel Erfolg oder aber auch besonders viel Veränderung und Einfluss erwarten.

Diashow Die 100 wichtigsten Österreicher

Platz 1: Maria Fekter

Die Sparpaket-Ministerin: Entscheidet 2012 über unsere Budget-Zukunft: Schafft sie die Schuldenbremse?

Platz 2: Didi Mateschitz

Red-Bull-Entrepeneur: Gelingt ihm der nächste große Formel-1-Coup?

Platz 3: Ferdinand Piëch

Weltklasse-Unternehmer: Hat bei VW, Porsche das alleinige Sagen - und erobert 2012 sogar China.

Platz 4: Marlies Schild

Unsere liebste Ski-Lady: Kann alle Slaloms und sogar Weltcup gewinnen. Der neue Liebling der Nation.

Platz 5: Werner Faymann

Krisenfester Regierungschef: Navigiert ein angeschlagenes Regierungsschiff durch die Krisengewässer.

Platz 6: Andreas Gabalier

Der ultimative Alpen-Rocker:
Stürmt Hitparaden wie kein Volksmusiker vor ihm. Mit großer Tour in 2012.

Platz 7: Franz Welser-Möst

Unser Opern-Dirigent: Der Klassik-Star des Landes, weckte die Wiener Oper.

Platz 8: Thomas Morgenstern

Der Beste unserer Adler: Als Sportler des Jahres die Nr. 1 der goldenen Adler.

Platz 9: Heinz Fischer

Bundespräsident in Ruhe?
Meldet sich kaum noch aus der Hofburg, trotzdem die Instanz unserer Politik.

Platz 10: Hubert von Goisern

Der kritische Alpin-Rocker:
Der Kontrast zu Gabalier: rockige und kritische Lieder als Alpen-Rock.

Platz 11: Anna Netrebko

Beste Stimme des Landes:
Neo-Österreicherin als Star des Festspiel-Sommers.

Platz 12: HC Strache

Der Möchtegernkanzler:
Kommen 2012 Neuwahlen? Kommt gar ER?

Platz 13: Ewald Nowotny

Hüter unserer Nationalbank:
Rot-weiß-roter Mister Euro.

Platz 14: Laura Rudas

Neue rote Kronprinzessin: Die SPÖ-Lady steuert neben Partei auch ORF & Republik.

Platz 15: Anna Fenninger

Neues Golden Ski-Girl: Fährt sogar Vonn davon und kann Weltcup holen.

Platz 16: Karl-Heinz Grasser

Alleinunterhalter der Medien: Soll 2012 vor Gericht, wird Meistgenannter in Medien.

Platz 17: Michael Häupl

Das rote Original aus Wien: Zeigt 2012 in Wien, ob 2013 rot-grün im Bund klappt.

Platz 18: Erwin Pröll

Ex aequo: Das schwarze Original -
Tritt in NÖ 2013 wieder an und will in die Hofburg.

Platz 19: Michael Spindelegger

Der angebliche ÖVP-Retter: Muss Sparpaket managen, Regierung stabilisieren und 2013 die ÖVP retten.

Platz 20: Josef Ostermayer

Der Schattenkanzler: Als Staatssekretär der wahre Regierungskoordinator.

Platz 21: René Benko

Der neue Immobilien-Zar: Kauft ganz Österreich und vielleicht Karstadt auf.

Platz 22: Hannes Ametsreiter

Der Hoffentlich-Telekom-Retter: Muss A1-Telekom aus dem Skandal-Sumpf bringen.

Platz 23: Ronny Pecik

Der Telekom-Aufkäufer : Will Telekom aufkaufen und dann verkaufen.

Platz 24: Gregor Schlierenzauer

Der weiteste Flieger im Land: Zweitbester Adler auch 2012?

Platz 25: Claudia Schmied

Die Reform-Ministerin: Soll 2012 Lehrerdienstrecht und Schule reformieren.

Platz 26: Christian Konrad

Raiffeisen-General: Regiert auch 2012 Banken und Medien.

Platz 27: Alexander Wrabetz

ORF-Orgelspieler: Spielt souverän die mächtigste Medienorgel im Land.

Platz 28: David Alaba

Die heißeste Fußball-Aktie: Schwarze Ösi-Perle beim FC Bayern, Team-Hoffnung.

Platz 29: Josef Pühringer

Oberösterreichs Kaiser: Regiert das wirtschaftlich erfolgreichste Bundesland.

Platz 30: Christian Kern

Der neue ÖBB-General: Saniert ÖBB in wirtschaftlich schweren Zeiten.

Platz 31: Sebastian Kurz

Integrationsstaatssekretär: Mit 25 Jahren schon beliebtestes Regierungsmitglied.

Platz 32: Walter Rothensteiner

Künftiger Raiffeisen-General: Der RZB-Chef gilt als künftige Nr. 1 bei Raiffeisen.

Platz 33: Josef Pröll

Neuer Raiffeisen-Jägermeister: Wechselte von Politik in Wirtschaft, gilt mit Nr. 32 als neuer Raiffeisen-Star.

Platz 34: Helga Rabl-Stadler

Festspiel-Grande-Dame: Steuert mit Salzburger Festspielen auf Rekordjahr zu.

Platz 35: Alexander Pereira

Neuer Festspiel-Magnat:Neuer Stern am Kultur-Himmel: Steuert ab 2012 die Salzburger Festspiele.

Platz 36: Armin Assinger

Mister Millionenshow.
Bleibt ORF-Evergreen.

Platz 37: Kathrin Zechner

Neue ORF-Fernsehdirektorin: Bestimmt ab 2012 unser TV-Programm im Alleingang.

Platz 38: Karl Markovics

Unsere Oscar-Hoffnung 2012: Bester Schauspieler als Regisseur im Oscar-Rennen.

Platz 39: Christoph Waltz

Oscar-Sieger als Bestseller.
Beliebtester Ösi-Kinostar.

Platz 40: Marcel Hirscher

Letzte Männer-Ski-Hoffnung.
Bester im matten ÖSV-Team.

Platz 41: Rudolf Hundstorfer

Sozialminister mit Sparzwang: Er soll 2012 unser Frühpensionsproblem lösen

Platz 42: Andreas Treichl

Eloquenter Erste-Chef: Er muss 2012 Ost- und Finanzkrise überstehen.

Platz 43: Desirée Treichl-Stürgkh

Opernball-Chefin: Muss uns wieder den Ball des Jahres zaubern.

Platz 44: Nikolaus Berlakovich

Umweltminister: Schuldet uns 2012 endlich große Umwelt-Offensive.

Platz 45: Elisabeth Gürtler

Sacher-Chefin & Grande Dame: Zähmt Lipizzaner und Helmut Lohner. Nun als Ehefrau.

Platz 46: Karl Wlaschek

Immobilien-Tycoon: Nach vielen Rankings weiter reichster Österreicher.

Platz 47: Hans Niessl

Landeshauptmann: Macht aus dem Burgenland ein Reform-Musterland.

Platz 48: Karl Stoss

Casinos, Lotto und ÖOC: Kämpft um Casino-Lizenzen und Goldene in London.

Platz 49: Johann Graf

Novomatic & Admiral: Der große Herausforderer von Nr. 48 im Glücksspiel.

Platz 50: Marko Arnautovic

Fußball-Enfant-terrible: Soll uns zur WM schießen – und weiter skandalös sein.

Platz 51: Eva Glawischnig

Grüne Frontfrau: Müsste eigentlich in den Top 10 sein – was fehlt ihr?

Platz 52: Willibald Cernko

Bank-Austria-Chef: Kämpft gegen Bankenkrise und UniCredit-Probleme.

Platz 53: Barbara Prammer

Parlamentspräsidentin: Soll Hohes Haus inhaltlich und optisch sanieren.

Platz 54: Wolfgang Eder

VOEST-General: Steht als Export-Kaiser für Aufschwung oder Rezession.

Platz 55: Gerhard Dörfler

Kärntner Landeshauptmann: Soll Kärnten aus dem Hypo-Desaster führen.

Platz 56: Uwe Scheuch

Kärntner Problem-Landesrat: Wird er 2012 erster Politiker, der ins Gefängnis muss.

Platz 57: Maria Vassilakou

Grüne Vizebürgermeisterin: Sie soll Auto-Lawine stoppen, startet aber Zorn-Lawine.

Platz 58: Herbert Stepic

Raiffeisen International: Hat härtesten Bank-Job 2012: Es fehlen Milliarden.

Platz 59: Markus Rogan

Schwimm-Evergreen: Will für uns bei Olympia 2012 noch einmal Gold holen.

Platz 60: Heinrich Schaller

Neuer Raiffeisen-OÖ-Chef: Steigt vom Börse- zum Raika-OÖ-Chef auf. Regiert OÖ.

Platz 61: Jürgen Melzer

Tennis-Evergreen: Ist 2012 für alles gut: Flop oder Wimbledon-Sieg.

Platz 62: Peter Schöttel

Rapid-Trainer: Soll Grün-Weiß 2012 endlich wieder zum Titel führen.

Platz 63: Ivica Vastic

Neuer Austria-Trainer: Soll das als violettes Allheilmittel dringend verhindern.

Platz 64: Günter Geyer

Vienna-Insurance-Eminenz: Tritt als „Städtische“-Chef ab, zieht weiter die Fäden.

Platz 65: Leo Windtner

ÖFB-Präsident: Feuerte Constantini, muss jetzt WM-Quali schaffen.

Platz 66: Wolfgang Rosam

PR-Guru und Medienprofi: Soll 2012 kaputten Ruf der PR-Branche reparieren.

Platz 67: Peter Hochegger

Noch-nicht-Angeklagter: Soll vor Gericht über PR und Grasser auspacken.

Platz 68: Hannes Androsch

Bildungs-Volksbegehrer: Soll die Forderungen seines Volksbegehrens umsetzen.

Platz 69: Ingrid Thurnher

ORF-Moderatorin: Frau als TV-Aushängeschild.

Platz 70: Gerhard Drexel

SPAR-Boss: Kurbelt den Handel an.

Platz 71: Attila Dogudan

Do & Co-Boss: Setzt weltweit die Maßstäbe für bestes Catering.

Platz 72: Gerhard Roiss

OMV-Chef: Führt unser führendes Unternehmen mit Erfolg.

Platz 73: Wolfgang Hesoun

Siemens-Chef: Brachte Paradeunternehmen auf Erfolgskurs.

Platz: 74 Martina Hörmer

Ja-Natürlich-Chefin: Steht stellvertretend für den großen Rewe-Erfolg.

Platz 75: Richard Grasl

Kaufmänn. Direktor ORF: Sammelt die ORF-Millionen.

Platz 76: Andreas Kofler

Siegreicher Skiflieger: Dritter Adler im Ranking.

Platz 77: Niko Pelinka

Neuer ORF-GD-Büroleiter: Noch zittert er um Job im ORF. Wenn Wrabetz hart bleibt, ist er Aufsteiger 2012.

Platz 78: Evelyn Steinberger-Kern

Siemens-Energie-Chefin: Neueste Top-Frau an Spitze eines Top-Unternehmens.

Platz 79: Armin Wolf

ZiB-2-Moderator: Kämpft verzweifelt gegen Nr. 77 und um Unabhängigkeit.

Platz 80: Karl-Heinz Strauss

Porr-Chef: Der derzeit erfolgreichste Bau-Chef im Land.

Platz 81: Frank Stronach

Unternehmer: War schon mal Nr. 1, will Partei gründen.

Platz 82: Niki Lauda

Pilot & Privatier: Ist 2012 nur mehr Pilot und RTL-Formel-1-Kommentator.

Platz 83: Johann Marihart

Agrana-Chef: Regiert unseren Zucker.

Platz 84: Alex Pointner

Cheftrainer Skispringer: Der Mann hinter unserem Skisprung-Wunder.

Platz 85: Arnold Schwarzenegger

Ex-Gouverneur und Ex-Star: Hat Job und Frau verloren, den Nimbus aber behalten.

Platz 86: Rudolf Buchbinder

Pianist & Grafenegg-Held: Unser einziger Pianist von Weltklasse. Mr. Grafenegg.

Platz 87: Alfons Haider

Song-Contest-Hoffnung: Noch ohne Job für 2012 – jetzt will er zum Song Contest.

Platz 88: Klaus Kröll

ÖSV-Abfahrts-Hoffnung: Soll in die Fußstapfen von Hermann Maier treten.

Platz 89: Dominic Heinzl

ORF-Chili-Moderator: Kämpft gegen Aus und für Quoten für sein „Chili“.

Platz 90: Wolfgang Anzengruber

Verbund-Chef: Sorgt mit viel Erfolg für unseren – grünen – Strom.

Platz 91: Fiona Swarovski

Society-Ikone: Kämpft gegen böse Gerüchte und für bessere Welt.

Platz 92: Mirjam Weichselbraun

ORF-Moderatorin: Beschert uns 2012 das neue Dancing-Stars-Erlebnis.

Platz 93: Katrin Lampe

ATV-Moderatorin: Verkuppelt mit Erfolg unsere Bauern, erntet Quoten.

Platz 94: Zlatko Junuzovic

Noch-Austria-Kicker: Die derzeit heißeste Fußball-Aktie unserer Liga.

Platz 95: Elisabeth Görgl

Goldene Ski-Lady: Begeistert uns mit ihren Weltcup-Siegen.

Platz 96: Andreas Herzog

Neuer USA-Fußballtrainer: Erster ÖFB-Trainer, der es bis zum US-Team schafft.

Platz 97: Gerlinde Kaltenbrunner

Bergsteigerin: Die beste Bergsteigerin der Welt – mit Gipfelsturm.

Platz 98: Conchita Wurst

Song-Contest-Favoritin: Pop-Unikum, das uns beim Song Contest vertreten will.

Platz 99: Fritz Neugebauer

Betonierer & Gewerkschafter: Buhmann 2012: Will Lehrerdienstrecht verhindern.

Platz 100: Richard Lugner

Society- & Shopping-Evergreen: Bleibt uns auch 2012 als Society-Faktotum erhalten.

1 / 100


Am wichtigsten? Die Frau unseres „Zasters“
Überraschend landete mit großem Vorsprung bei der Liste jener Personen, die das Jahr 2012 in Österreich prägen könnten, die Herrin unseres Geldes auf Platz 1. „Schotter-Mizzi“ Maria Fekter gilt der Redaktion als wichtigste Frau in diesem neuen Jahr.

Die Finanzministerin muss 2012 unser aller Budget sanieren, kräftig die Schuldenbremse ziehen und in der EU mithelfen, den Euro-Crash zu verhindern. Keine hat so viel Verantwortung auf den Schultern wie sie.

Ganz vorne: Die beiden Parade-Unternehmer
Auf den Plätzen 2 und 3 die wichtigsten internationalen Unternehmer in unserem Land: Der schillernde Dosen-Milliardär Didi Mateschitz, der 2011 immerhin gegen alle Wetten sogar die Formel 1 gewonnen hat.

Und der streng zurückgezogene Ferdinand Piëch, der 2011 den Machtkampf um VW gewonnen hat und der als Österreicher jetzt der weltweite Autokönig ist und wohl auch bleibt.

Nur drei Politiker(innen) in den Top Ten
Nicht gerade die großen Hoffnungsträger für 2012 sind die Politiker. In die Top 10 schaffen es nur Werner Faymann und Heinz Fischer – beide mit absteigender Tendenz. Knapp an der Top Ten vorbei: HC Strache auf Platz 12.

Klare Aufsteiger: Die heimlichen SPÖ-Regenten Laura Rudas und Josef Ostermayer.
Noch nicht als Hoffnungsträger für 2012 gilt VP-Chef Michael Spindel­egger – er schafft im Ranking vorerst nur Platz 19.

Zwei Alpin-Rocker und zwei Kultur-Kapazunder
Überraschende neue Köpfe im Ranking der 100 wichtigsten Österreicher für 2012: Die beiden Alpin-Rocker Andreas Gabalier und Hubert von Goisern, die mit ihren Chart-Erfolgen dem Land neue Identität geben. Auch die beiden Kulturgrößen Franz Welser-Möst und Alexander Pereira, die Wiener Oper und Salzburger Festspiele mit neuen Ideen erfüllen.

Sowie als Sympathieträgerinnen des Jahres, die Ski-Girls Marlies Schild und Anna Fenninger.
 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen