Die frechsten Bankräuber in ganz OÖ

Bankraub

Die frechsten Bankräuber in ganz OÖ

Unangenehmes Déjà-vu-Erlebnis für die Bankangestellten und die Linzer Polizei: Die Filiale der Raiffeisenbank in der Landstraße wurde gestern Nachmittag erneut überfallen. Doch nicht nur das Geldinstitut war dasselbe – laut Sicherheitsdirektion dürfte es sich auch bei den Tätern um jene beiden Männer handeln, die schon Anfang vergangener Woche in Linz zugeschlagen haben.

Bewaffnet

Und auch die Vorgehensweise der Bankräuber war ident: Um 14.45 Uhr betrat das Duo gestern die Filiale und forderte mit vorgehaltener Faustfeuerwaffe Geld. Nachdem ihnen die Angestellten eine bislang unbekannte Summe ausgehändigt hatten, verließen sie seelenruhig die Bank und tauchten in der dichten Menschenmenge auf der Landstraße unter.

Alarmfahndung

Die Polizei leitete umgehend eine Alarmfahndung ein, die aber, wie schon vor einer Woche, ergebnislos blieb. Dabei kamen die Täter laut Personsbeschreibung der Polizei etwa 35 bis 40 Jahre alt und 1,80 Meter groß – beim gestrigen Überfall in ähnlichem Outfit wie beim ersten Coup: Beide hatten Jeans an, einer trug eine dunkelblaue Windjacke, eine blau-weiße Kappe und einen dunklen Rucksack, der andere eine rote Kappe. Und sie waren auch diese Mal unmaskiert. Auch nach einem grünen Ford Mondeo mit slowakischem Kennzeichen fahnden die Beamten. Ein solcher Pkw soll auch beim ersten Überfall eine Rolle gespielt haben.

Hinweise

Laut Ermittlern dürfte es sich um professionelle Täter handeln. Hinweise unter 05913345/3333.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten