Diebesbande war sehr aktiv

40 Einbrüche

© TZ Oesterreich Niesner

Diebesbande war sehr aktiv

Die Polizei hat einer rumänischen Diebesbande nach mehr als 40 Einbrüchen in Oberösterreich das Handwerk gelegt. Bei Coups in Firmen, Geschäften und Sportanlagen richtete das Quartett einen Schaden von 100.000 Euro an. Die Verdächtigen seien zwar geständig, hätten aber gar keinen Überblick mehr, wie viele Taten es tatsächlich waren.

Die Erfolgsmeldung nutzten Landespolizeikommandant Andreas Pilsl und der Chef des Landeskriminalamtes, Rudolf Keplinger, um auf die beginnende Saison für Dämmerungseinbrüche hinzuweisen. Ob man das für 2010 angestrebte Minus von zehn Prozent bei Einbrüchen erreichen wird, werde sich erst danach zeigen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen