Falsche Polizisten raubten Bettlerin aus

Dienstmarke gefälscht

Falsche Polizisten raubten Bettlerin aus

Eine Bettlerin aus der Slowakei (44) ging am Sonntag in Leoben zwei als Zivilpolizisten getarnten Betrügern auf den Leim und wurde von den Ganoven ausgeraubt.

Die 44-Jährige, die aus einer sogenannten Bettel-Community stammt und daher des Öfteren von der Fremdenpolizei kontrolliert wird, dachte sich nichts Böses dabei, als sie Sonntagvormittag beim Betteln vor der Waasenkirche von einem Duo angesprochen wurde.

Betrüger lockten ihr Opfer in schwarzen VW Passat
Die gut gekleideten Betrüger gaben sich vor ihrem späteren Opfer als Polizisten in Zivil aus und zeigten der Slowakin auch ihre Dienstmarken. „Die Kokarden waren in einem Lederetui aufbewahrt und dürften, da sie die Dame bereits gut kennt, wirklich täuschend echt ausgesehen haben“, sagte ein Polizist zu ÖSTERREICH. Danach forderte das Betrüger-Duo die Bettlerin auf, in deren schwarzen VW Passat zu steigen und ihnen die Geldbörse zu geben. Die Täter fuhren mit ihrem Opfer in das Industriegebiet am Stadtrand und ließen die Frau hernach ohne Geldbörse aussteigen. Die Bettlerin ging zu Fuß in die Stadt zurück und erstattete Anzeige.

Erst vor zwei Wochen hatten falsche Polizisten zwei Rumänen 17.000 Euro abgenommen. Ein Zusammenhang wird geprüft.

(kuc)

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen