Angriff der Schildkröten

Dorf in Angst

Angriff der Schildkröten

Ungewöhnliche Teichbewohner vermiesen den Bewohnern von Rainbach im Mühlkreis (Bez. Freistadt) derzeit den Badespaß. Zwei "Schnappschildkröten" haben den Sonnberger Fischerteich als neues Zuhause auserkoren – entgegen den Planungen von Gerhard Leitner vom Fischerverein "Goldfisch". Er hatte die Tiere im Herbst 2009 beim Auslassen eines anderen Teiches entdeckt und im Sonnberger Fischteich überwintern lassen.

"Gefährlich"
Seither wohnen die Reptilien dort – und sie denken nicht daran, sich einfangen und delogieren zu lassen. Ans Baden ist für die Rainbacher seither freilich nicht mehr zu denken. Denn laut Amtstierarzt Gottfried Diwold gelten Schnappschildkröten als "aggressiv und gefährlich". Die knapp einen halben Meter langen und bis zu 16 Kilogramm schweren Tiere könnten mit ihrem kräftigen Schnabel etwa einen Besenstiel abbeißen. Sollten sich die Schildkröten nicht fangen lassen, werde man laut Leitner den Teich ablassen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen