Dramatische Rettung eines Freeriders am Krippenstein

Einsatz im Dunkeln

Dramatische Rettung eines Freeriders am Krippenstein

 Im dichten Schneetreiben hat sich ein Freerider am Sonntag am Krippenstein verirrt und musste von der Bergrettung Obertraun (Bezirk Gmunden) geborgen werden. Wegen der großen Lawinengefahr wendeten die Helfer ein neues Verfahren an. Mit einer Seilwinde aus einer Gondel zogen sie den 46-Jährigen zu sich hinauf. Der Mann war leicht unterkühlt, aber unverletzt, teilte die Bergrettung mit.

Der Skifahrer war schon einige Tage in der Freeride-Arena Krippenstein unterwegs gewesen und kannte die Variantenabfahrten vom Krippenstein. Bei seiner letzten Fahrt nahm er die sogenannte Route Angeralm. Im hohen Neuschnee verlor er die Orientierung und rief bei Einbruch der Dunkelheit Hilfe. Zwei Bergretter und ein Hüttenwirt suchten sofort nach dem Mann und fanden ihn unterhalb der Seilbahnstation. Die Retter befürchteten, bei der Einfahrt in das steile Gelände ein Schneebrett auszulösen, und entschieden sich daher für die Bergetechnik aus der Seilbahn.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen