Ehepaar auf der Straße niedergeschlagen

Völlig grundlos

© APA

Ehepaar auf der Straße niedergeschlagen

In Baden bei Wien ist am frühen Freitagabend ein Ehepaar (73 und 74 Jahre alt) auf offener Straße niedergeschlagen worden. Als Tatverdächtiger gilt nach Angaben der Stadtpolizei ein 38 Jahre alter Slowake. Der Mann wurde vorerst in die Psychiatrie eingeliefert. Er hatte auch zwei Beamte attackiert und ebenfalls verletzt, teilte die Behörde am Montag mit. Nach Abschluss der Erhebungen werde Anzeige wegen Körperverletzung, schwerer Körperverletzung und Widerstandes gegen die Staatsgewalt erstattet.

Völlig grundlos
Laut Stadtpolizei wird dem Slowaken zur Last gelegt, zunächst völlig grundlos auf die 73-jährige Frau eingetreten zu haben. Dem Ehemann (74) sei es ebenso ergangen. Der Verdächtige habe außerdem mit einem etwa 40 Zentimeter langen Ast mit sechs Zentimetern Durchmesser zugeschlagen. Beide Opfer erlitten durch die Attacken stark blutende Kopfwunden. Sie wurden nach ambulanter Behandlung im Thermenklinikum Baden in häusliche Pflege entlassen.

Mit "hochgehobenem Prügel"
Auch zwei an den Tatort in der Waldgasse alarmierte Beamte der Stadtpolizei sahen sich Attacken ausgesetzt. Der Verdächtige ging "mit hochgehobenem Prügel" auf die Uniformierten los. Die Beamten brachten in der Folge Pfefferspray zum Einsatz, rangen den 38-Jährigen zu Boden und legten ihm sowohl Hand- als auch Fußfesseln an. Weil davon ausgegangen wurde, dass der "Ausraster" des Slowaken von einer psychischen Störung ausgelöst worden war, wurde der Mann in die psychiatrische Abteilung des Thermenklinikums eingeliefert und stationär aufgenommen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen