Ehepaar daheim brutal beraubt

Home Invasion

Ehepaar daheim brutal beraubt

Ein Ehepaar ist in der Nacht auf Samstag in der Stadt Salzburg Opfer einer brutalen "Home Invasion" geworden. Drei Unbekannte drangen um 1.35 Uhr mit Sturmhauben vermummt in das Wohn- und Firmenobjekt im Stadtteil Itzling ein, überwältigten das Paar und erbeuteten Bargeld. Das Landeskriminalamt (LKA) hat die Ermittlungen übernommen, teilte die Polizei Salzburg mit.

Mit hoher Gewalt

Die Täter, die mit Schraubenziehern bewaffnet waren, gingen laut Polizei mit "hoher Gewalt" vor. Sie fesselten den 54-jährigen Firmeninhaber und dessen Frau mit dem Kabel eines Staubsaugers und forderten Geld. Die Opfer händigten den Tätern einen Bargeldbetrag in unbekannter Höhe aus, darauf flüchteten sie. Etwa 20 Minuten später konnte sich der Hausbesitzer von seinen Fesseln befreien und die Polizei verständigen. Vorerst fehlte von dem Trio jede Spur. Unklar war auch noch, wie es in das Haus gelangte. Am Samstagnachmittag wurden die beiden Überfallenen befragt.

Auch in Wien beschäftigen drei brutale Raubüberfälle in Privathäuser die Polizei. Ende Juni ist ein Bankiers-Ehepaar in seinem Wohnhaus im Westen Wiens von Unbekannten überfallen worden. Bereits im Februar und zu Ostern wurden in Wien-Döbling zwei pensionierte Ärzte und ihre Ehefrauen Opfer von "Home-Invasions". Am 4. Juli vermeldete die Exekutive einen ersten Erfolg. Ein 27-jähriger Wiener und vier weitere Verdächtige aus Serbien sollen für den Überfall im Februar verantwortlich sein. Der Wiener wurde festgenommen. Nach den anderen wird per EU-Haftbefehl gefahndet.
 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen