Ein Computer-Wurm wird zur Landplage

Conficker ist da

© PHOTOWIRESPEED1NG

Ein Computer-Wurm wird zur Landplage

Nach den jüngsten Virenattacken schlagen Experten Alarm: „Was der Wurm genau macht, steht noch nicht fest, aber er bringt nichts Gutes“, mahnt Otmar Lendl von cert.at, zuständig für die nationale IT-Sicherheit.

Landesregierung Kärnten betroffen
Seit Jahresbeginn geistert der PC-Schädling durch die Netzwerke im Land. Die Kärntner Landesregierung und die Krankenanstalten Betriebsgesellschaft verloren durch Conficker vorübergehend 6.000 Rechner. Die Folge: mühevolle Desinfizierung durch Informatiker. Auch in Niederösterreich tauchte jetzt der Wurm auf.

Rasante Verbreitung
Britische Spezialisten bestätigen inzwischen acht Millionen infizierte Rechner weltweit. Mittlerweile schleicht sich der Virus unbemerkt in Tausende heimische PCs. Otmar Lendl rät zu höchster Vorsicht: Unbedingt die aktuellen Sicherheitspakete updaten – und beim Online-banking die Überweisungscodes auf veränderte Daten überprüfen. „Da will jemand Geld abzocken, wir wissen nur noch nicht wie“, warnt der Profi.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen