Ein Toter, ein lebensgefährlich Verletzter

Motorradunfälle in NÖ:

Ein Toter, ein lebensgefährlich Verletzter

Bei einer Kollision mit einem Auto in Marchegg (Bezirk Gänserndorf) ist am Sonntagnachmittag nach Angaben der Landespolizeidirektion ein 46-jähriger Motorradlenker ums Leben gekommen. Im Mostviertel erlitt ein gleichaltriger Biker bei einem Verkehrsunfall lebensgefährliche Verletzungen. Er wurde ins AKH Linz geflogen.

Die Karambolage auf der B49 beim Bahnhof Marchegg ereignete sich gegen 14.30 Uhr. Laut Polizei dürfte eine 22 Jahre alte Frau aus dem Bezirk Bruck a.d. Leitha mit ihrem Auto auf die Gegenfahrbahn geraten sein. Der Wagen prallte frontal gegen den Biker aus dem Bezirk Gänserndorf. Der Mann starb trotz Reanimationsversuchen noch an der Unfallstelle, berichtete "144 - Notruf NÖ". Die Pkw-Lenkerin wurde bei der Karambolage leicht verletzt.

Auf der B31 bei Opponitz (Bezirk Amstetten) verunglückte gegen 12.30 Uhr ein 46 Jahre alter Motorradfahrer aus dem Bezirk Linz-Land. Laut Polizei war er in einer Linkskurve zu Sturz gekommen, über die Fahrbahn und in der Folge über die Gleise der stillgelegten Ybbstalbahn gerutscht, ehe er gegen ein Hindernis aus Beton prallte. Der lebensgefährlich verletzte Oberösterreicher wurde von "Christophorus 15" ins Krankenhaus geflogen.
 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen