Video zum Thema Entführungsdrama um drei Tiroler Hunde
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Wo stecken die Yorkshireterrier?

Entführungsdrama um drei Tiroler Hunde

Ende Mai fand der Tiroler Kurt Eppengschwandter  in seiner Wohnung lediglich ein Schreiben. Seine drei Yorkshireterrier waren weg. Beim Lesen des Briefes stellte sich schnell heraus, dass die Hunde entführt wurden. Das berichtet die „Tiroler Tageszeitung“ online.  „Suchen ist sinnlos… es grüßt Sie Tierrettung vom Herzen“, lautet der grammatikalisch fragwürdige Schluss des Schreibens.

Seitdem wurden die Tiere nicht mehr gesehen. Eppengschwandter ist am Boden zerstört. „Mir ist nur noch Maxi geblieben. Er ist der Älteste und leidet unter der Trennung“, erzählt das Herrchen dem Blatt.

Der vermeintliche Grund für die Entführung seiner Liebsten wird in dem Brief erläutert. „Ihre Hunde verwahrlosen jeden Tag mehr. Wir warteten auf die Gelegenheit, die Hunde zu befreien“. Die Entführer geben sich als „Tierrettung“ aus, ein Vorgehen, das das Herrchen selbst nicht versteht. „Die Tiere hatten es immer gut bei mir“.

Verdächtige

Dass tatsächlich eine Tierschutzorganisation hinter dem Verbrechen steckt, glaubt Eppengschwandter nicht, er hat eine andere Vermutung. „Während der Entführung war ich beim Arzt und hab’ vermutlich vergessen, die Eingangstür zu verschließen. Ein Nachbar hat in dieser Zeit eine etwa 60-jährige, magere, blonde Frau gesehen, die aus meiner Wohnung gekommen ist. Er dachte, sie sei meine Freundin“, erzählt er.

Aber nicht nur die mysteriöse Blondine steht im Verdacht. Auch ein Bekannter des in Hall ansässigen 63-Jährigen zählt zum Kreis der möglichen Täter. Mit dem Mann aus dem Ötztal habe es schon früher Probleme gegeben, sagt Eppengschwandter: „Der hat 2012 über zehn Fensterscheiben bei mir eingeschlagen und mich zwei Jahre später so verprügelt, dass ich eine Gehirnblutung hatte.“

Belohnung

Das verzweifelte Herrchen bittet nun um Hinweise aus der Bevölkerung. Sollte jemand Informationen über die drei vermissten Hunde haben, bitte melden Sie sich bei der Polizei in Hall in Tirol unter 059133 7110. Eppengschwandter hat zudem eine Belohnung von 2.000 bis 3.000 Euro ausgesetzt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen