Entkommene Pferde kollidieren mit Pkw

© sxc

Entkommene Pferde kollidieren mit Pkw

Fünf aus einer Koppel entkommene Pferde haben am Sonntag für einen schweren Unfall in der Südsteiermark gesorgt: Ein 26-jähriger Autofahrer konnte zwei ihm auf der Straße entgegenkommenden Huftieren nicht mehr ausweichen. Bei der Kollision wurde der Mann schwer verletzt, seine 31-jährige Beifahrerin leicht. Beide Pferde mussten wegen ihrer schweren Verletzungen eingeschläfert werden, so die Sicherheitsdirektion Steiermark.

Der 26-jähriger Maler aus St. Andrä war gegen 4.15 Uhr gerade auf der B69 von Oberhaag kommend Richtung Arnfels (Bezirk Leibnitz) unterwegs, als ihm die fünf Tiere auf der Straße entgegenliefen. Zwei steuerten direkt auf sein Auto zu. Wie sich herausstellte, hatten die Pferde den Elektroweidezaun ihrer Koppel in Krast in der Gemeinde Oberhaag durchbrochen. Während die verletzten Pkw-Insassen ins LKH Wagna eingeliefert wurden, kümmerte sich ein Tierarzt um die Pferde.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 7

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen