Erhöhte Terror-Warnstufe in Österreich

Vor Weihnachten

Erhöhte Terror-Warnstufe in Österreich

Das Innenministerium erhöht bis zum 9. Jänner die Sicherheitsvorkehrungen in Österreich. Auch für die Republik bestehe zur Weihnachtszeit erhöhter Terror-Alarm. Tausende Polizisten und Cobra-Beamte werden zusätzlich sensible Orte in ganz Österreich beschützen. Konkret: Weihnachtsmärkte, Flughäfen und Bahnhöfe. An allen Plätzen mit verstärkten Menschenansammlungen wird die Polizeipräsenz sichtbarer werden.

Regierung will beruhigen, FPÖ macht Stimmung

Wie in Deutschland unterscheiden sich auch in Österreich die politischen Reaktionen auf den Terror. Während die Regierungsparteien um Beruhigung bemüht sind – und appellieren einfach normal Weihnachten zu feiern – nützt die FPÖ das Terrorattentat von Berlin, um Stimmung für sich zu machen.

Wie auch die rechtspopulistische AfD kritisiert die FPÖ die Flüchtlingspolitik von Merkel und warnt vor Terroranschlägen auch in Österreich.

Jihadisten. Der Verfassungsschutz beobachtet bekannte Jihadisten und radikale Islamisten in Österreich nun verstärkt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen