Erster Imam muss Österreich verlassen

Wegen Islamgesetz

Erster Imam muss Österreich verlassen

Das Islamgesetz zeigt Wirkung. Nun musste der erste aus dem Ausland finanzierte Imam das Land verlassen, das berichtet das haberjournal. Aufgrund der neuen rechtlichen Lage wurde sein Visum nicht mehr erneuert. Yakup A. war bisher in einer Moschee in Niederösterreich beschäftigt und wurde von der türkischen Religionsbehörde finanziert.

Jetzt musste er wieder zurück in die Türkei. ATIB hatte im Vorfeld bereits eine Klage am Verfassungsgerichtshof vorgebracht.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen