Ersthelfer kommen mit dem Elektro-Rad

Schnellere Hilfe

© Notruf144

Ersthelfer kommen mit dem Elektro-Rad

Im Landhausviertel in St. Pölten düsen zwei neue, futuristisch aussehende Elektrofahrzeuge herum, sogenannte Segways. Die Ersthelfer (First Responder) des Notrufs 144 flitzen damit von Einsatz zu Einsatz. Die Notruf-Chefs Thomas Pöchacker und Christof Chwojka: „Die Segways sind flott, sparsam, extrem wendig und man kommt mit ihnen überall schnell hin.“ Im Regierungsviertel (22 Hektar groß) mit allen Servicestellen, dem Kulturbezirk und dem ORF-Landesstudio halten sich täglich rund 3.500 Menschen auf. Pro Monat werden ca. 13 Einsätze auf zwei Rädern gefahren und das mit minimalem Energieaufwand.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen