Erstickt Graz bald am Feinstaub?

Toleranz überschritten

Erstickt Graz bald am Feinstaub?

In Graz wurde der Feinstaub-Grenzwert von 50 Mikrogramm je Kubikmeter Luft bereits 25 Mal überschritten, und das am 36. Tag des Jahres 2011 (Samstag). Damit wurde die gesetzlich zulässige Überschreitungstoleranz von 25 Tagen bereits ausgeschöpft, teilte die private Internet-Plattform http://www.feinstaub.st am Sonntag mit. Ein "verheerendes Feinstaub-Jahr" zeichne sich ab.

150 Prozent Überschreitung
Wie ein Blick auf den Luftgütebericht des Landes vom Sonntag, 10.00 Uhr, bestätigt, war in Graz-Stadt aktuell (gleitender 24-Stunden-Mittelwert) eine 150-prozentige Überschreitung des Feinstaub(PM10)-Grenzwertes nach dem Immissionsschutzgesetz (Luft IG-L) in Graz-Stadt mit 75 mg/m3 zu verzeichnen. Laut Prognosen ist aber aufgrund der günstigen Föhnwetterlage mit einer Abnahme der Schadstoffbelastungen zu rechnen.

"Verheerendes Feinstaub-Jahr"
"Ein verheerendes Feinstaub-Jahr zeichnet sich ab", so Hartwig Brandl, Betreiber der Internet-Plattform. Die Entwicklung zeige, "dass trotz Versprechungen seitens der Politik die Feinstaub-Belastung in der steirischen Landeshauptstadt weiter steigt". Doch auch außerhalb von Graz liege die Feinstaub-Belastung deutlich über den Grenzwerten: So wurde im südsteirischen Leibnitz heuer schon an 22 Tagen mehr als 50 mg/m3 PM10 registriert, gefolgt vom obersteirischen Knittelfeld mit 19 Grenzwertüberschreitungen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen