Sonderthema:
Es gibt soviele Österreicher wie noch nie

8,4 Millionen

Es gibt soviele Österreicher wie noch nie

So viele waren wir noch nie: Am 1. Jänner 2011 leben laut Statistik Austria 8.404.252 Menschen in Österreich, um 28.962 Personen oder 0,3 Prozent mehr als zu Jahresbeginn 2010. Der Bevölkerungszuwachs ergab sich zum größten Teil aus dem positiven Wanderungssaldo, also der Differenz zwischen Zu- und Abwanderung (plus 27.695 Personen), sowie zu einem kleinen Teil aus Geburtenüberschüssen (plus 1.543 Personen). Das Wachstum fiel deutlich höher als im Vorjahr aus (2009: plus 20.030 Personen).

Immer mehr Ausländer
Die Zahl der Ausländer erhöhte sich 2010 um 32.468 auf 927.612, der Ausländernteil stieg damit um rund drei Zehntelprozentpunkte auf 11,0 Prozent am 1. Jänner 2011.

Wachstum geht weiter

Im ersten Quartal 2011 setzte sich das Bevölkerungswachstum fort. Nach vorläufigen Ergebnissen stieg die Einwohnerzahl Österreichs bis zum 1. April 2011 um weitere 10.386 Personen auf knapp 8,415 Millionen Menschen an.

Bevölkerung 2011 © APA

Das stärkste Bevölkerungswachstum gab es in größeren Städten und deren Umlandbezirken. In Wien lebten am 1. Jänner 1,714.142 Menschen, um 15.320 bzw. 0,9 Prozent mehr als im Vorjahr. Damit stieg die Bevölkerungszahl der Bundeshauptstadt 2010 dreimal so stark wie im Durchschnitt Österreichs.

Auf regionaler Ebene verbuchten vor allem die Landeshauptstädte und ihre Umland-Bezirke die größten Bevölkerungszuwächse. Spitzenreiter waren Graz (plus 1,6 Prozent) und Eisenstadt (plus 1,1 Prozent), die sogar einen stärkeren Einwohneranstieg als Wien verzeichneten. Ebenfalls starke Zuwächse ergaben sich in den Bezirken Tulln, Wien-Umgebung und Neusiedl am See (je plus 0,9 Prozent).

Die größten Bevölkerungsverluste registrierten 2010 vor allem inneralpine und an der Peripherie liegende Regionen, so zum Beispiel die steirischen Bezirke Mürzzuschlag (minus 1,0 Prozent) sowie Murau und Leoben (je minus 0,8 Prozent).

Wir werden immer älter
Das Durchschnittsalter steigt weiter: Am 1. Jänner 2011 gab es in Österreich 1,234.761 (14,7 Prozent) Kinder und Jugendliche unter 15 Jahren, 5,689.364 Personen (67,7 Prozent) waren im Erwerbsalter von 15 bis unter 65 Jahren und 1,480.127 Menschen (17,6 Prozent) waren 65 oder älter.

Verglichen mit dem Vorjahr ging die Zahl der unter 15-Jährigen um 10.109 zurück, während sich gleichzeitig sowohl die Zahl der 15- bis 64-Jährigen (plus 34.865) als auch jene der mindestens 65-Jährigen (plus 4.206) erhöhte. Das Durchschnittsalter der Bevölkerung lag zu Jahresbeginn 2011 bei 41,7 Jahren, um 0,2 Jahre höher als im Vorjahr und um etwa zwei Jahre höher als noch vor zehn Jahren.

Bevölkerung am 1. Jänner 2011

Österreich
8,404.252
Burgenland 284.897
Kärnten 558.271
Niederösterreich 1,611.981
Oberösterreich 1,412.640
Salzburg 531.721
Steiermark 1,210.614
Tirol 710.048
Vorarlberg 369.938
Wien 1,714.14
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen